ZDF

ZDF-Pressemitteilung
ZDF-Journalist Dieter Zimmer geht in den Ruhestand

Mainz (ots) - Nach 30 Jahren verlässt Dieter Zimmer am 30. April 2002 das ZDF. Seine Laufbahn führte ihn von den "heute"-Nachrichten, über die Präsentation der ZDF-Wahlsendungen, bis zur Gestaltung von Dokumentationen und Reportagen im ZDF. Geboren wurde Dieter Zimmer am 19. Dezember 1939 in Leipzig, eine Stadt, die er bis zuletzt immer wieder zu einem Dreh- und Angelpunkt seiner journalistischen Arbeit gemacht hat. Als Reporter für die Tagesschau begann er beim Südwestfunk in Baden-Baden und moderierte später die Stuttgarter Abendschau. Seine Karriere beim ZDF begann er 1972 in der "Drehscheibe" als Reporter und Moderator. Vier Jahre lang - von 1973 bis 1977 - war er Redakteur im "heute"-Studio. Seit 1978 arbeitet er in der Hauptredaktion Innenpolitik in verschiedensten Funktionen. Er war verantwortlich für Dokumentationen und Reportagen und produzierte Filme, die sich durch ihre präzise Erzählart und durch die Vertrautheit des Autors mit Bildern und Stimmungen auszeichneten, wie etwa das Porträt seiner Heimatstadt Leipzig oder die Reportage von der "Route 66". Dieter Zimmer erhielt 1988 den Adolf-Grimme-Preis in Gold für die Sendereihe "Die Reportage". Bekannt wurde Dieter Zimmer ab 1981 durch die Präsentation der Hochrechnungen und Analysen in den ZDF-Wahlsendungen. Dies machte er fast 20 Jahre und prägte damit einen eigenen souveränen, gelassenen und unabhängigen Stil. Zudem war Dieter Zimmer Spezialist für Sondersendungen, die er vor der Kamera und auch als Off-Sprecher kommentierte: Staatsbesuche, Wahl des Bundespräsidenten oder die Rückkehr der US-Geiseln aus Teheran. "Dieter Zimmer war immer ein Reporter, der Distanz zu den Personen und Themen seiner Arbeit hielt, aber sie gerade dadurch klar und verständlich erfasste", meint ZDF-Chefredakteur Nikolaus Brender. "Dieter Zimmers Instinkt für Wichtiges, sein untrügliches Gefühl für Geschichten wird den Dokumentationen und Reportagen des ZDF künftig fehlen." Dieter Zimmer wurde neben seiner Arbeit im ZDF auch durch seine Bücher bekannt, sowohl für seine Romane ("Für'n Groschen Brause", "Kalifornisches Quartett" etc.), als auch für seine Sachbücher ("Mein Leipzig", "Das Tor", "Dresden" etc.) Dieter Zimmer will sich in Zukunft wieder stärker dem Schreiben zuwenden. ots Originaltext: ZDF Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de Rückfragen bitte an: ZDF Pressestelle 06131 / 70-2120 und -2121 Original-Content von: ZDF, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: ZDF

Das könnte Sie auch interessieren: