ZDF

ZDF koproduziert Kinderserie "Eine lausige Hexe"

Mainz (ots) - Die Geschichten um die lausige Hexe Mildred Hoppelt nach den erfolgreichen Kinderbüchern von Jill Murphy werden zurzeit neu umgesetzt. Produziert wird die Serie von der CBBC, in Zusammenarbeit mit ZDF, ZDF Enterprises und Netflix in einer aufwändigen Verknüpfung von Realdreh und CGI-Technologie. Das zeitgemäße Remake des englischen Kinderbuchklassikers umfasst zwölf Folgen inklusive einer Doppelfolge.

ZDF-Programmdirektor Dr. Norbert Himmler: "Die Serie ist ein gelungenes Beispiel für unsere Strategie, Kräfte in geeigneter Form zu bündeln. 'Eine lausige Hexe' wird Kinder international begeistern."

Im Mittelpunkt der Adaption von "The Worst Witch" (Eine lausige Hexe) steht die zehnjährige Hexe Mildred Hoppelt. Trotz guter Vorsätze schliddert sie von einem Unglück in das nächste, weil sie vor allem eines ist - ungeschickt. In der Graustein-Akademie, einer Schule für junge Hexen, ist sie mit Abstand die schlechteste Schülerin. Doch Mildred gibt nicht auf. Dank ihrer Freundinnen und ihrem Kätzchen Tapsi verliert sie nie den Humor, und so schafft sie es am Ende meist, auch aussichtslose Situation noch zu meistern. Die turbulenten Abenteuer der jungen Hexe erzählen mit viel Witz vom Scheitern und Nichtunterkriegen lassen.

Die Dreharbeiten der modernen Adaption finden zu großen Teilen in Großbritannien statt, die Außenaufnahmen des Hexeninternats wurden im Juni auf der Burg Hohenzollern in Deutschland aufgenommen. Die Drehbücher entstanden unter Mithilfe von Jill Murphy.

Die Serie wird ab 2017 in Deutschland zunächst exklusiv bei ZDF und KiKA zu sehen sein, außerhalb von Deutschland und Großbritannien exklusiv bei Netflix. International vertrieben wird die Serie im Anschluss daran von ZDF Enterprises.

http://twitter.com/ZDFpresse

http://twitter.com/ZDF

Ansprechpartner: Presse-Desk, Telefon: 06131 - 70-12108, pressedesk@zdf.de

Pressekontakt:

ZDF Presse und Information
Telefon: +49-6131-70-12121







Weitere Meldungen: ZDF

Das könnte Sie auch interessieren: