ZDF

ZDF-Dokumentation "Hannes Jaenicke: Im Einsatz für Delfine"
Erste Tierschutz-Erfolge schon vor der Ausstrahlung

ZDF-Dokumentation "Hannes Jaenicke: Im Einsatz für Delfine" / 
Erste Tierschutz-Erfolge schon vor der Ausstrahlung
Bis heute stammt das meiste Wissen über Delfine aus Forschungsarbeiten in Aquarien wie dem Tiergarten Nürnberg. Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/7840 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: "obs/ZDF/Markus Strobel"

Mainz (ots) - Die preisgekrönte Tierdoku-Reihe mit Hannes Jaenicke geht weiter. Nach Gorillas, Haien, Elefanten und Löwen widmet sich der Schauspieler und engagierte Naturfreund am Dienstag, 2. August 2016, 22.15 Uhr, im ZDF besonders faszinierenden Tieren: "Hannes Jaenicke: Im Einsatz für Delfine".

Erstes Ziel der 45-minütigen Dokumentation mit spektakulären Unterwasseraufnahmen ist das Rote Meer bei Hurghada, wo die Schweizer Biologin Angela Ziltener unter Wasser Erkenntnisse über die intelligenten Wal-Verwandten, ihre komplexen Verhaltensweisen und das ausgeprägte Sozialleben sammelt. Hannes Jaenicke begleitet sie bei Tauch-Expeditionen und beschäftigt sich mit den akuten Gefahren für die Meeressäuger.

Durch die Dreharbeiten ist es gelungen, konkrete Erfolge für den Schutz der Delfine im Roten Meer zu erzielen. "So stimmte der Red Sea Governor, General Ahmed Abdulla, dieses Jahr - vor laufender Kamera - dem Verhaltenskodex und bestimmten Schutzzonen zu", fasst Meeresbiologin Angela Ziltner die Ereignisse zusammen. "Diese werden nun im Sommer umgesetzt, und die Ranger des Nationalparks kontrollieren dies durch vermehrte Patrouillen. Ein Riesenerfolg für unsere Arbeit!"

Normalerweise braucht es einen langen Atem, bis das Engagement von Forschung und Naturschutzprojekten zu einem sichtbaren Erfolg führt. Ziltner weiß: "Beiträge in den Medien, wie zum Beispiel auch die Dreharbeiten mit Hannes Jaenicke, können den Natur- und Artenschutz wirkungsvoll unterstützen und somit viel zur Sensibilisierung beitragen. Durch die Bekanntheit der Projekte wird auch die Arbeit vor Ort einfacher, und es können leichter wertvolle Kontakte geknüpft werden."

In der Sendung geht Hannes Jaenicke vielen Fragen nach und beobachtet die klugen Tiere auch in Aquarien. Kann man in Gefangenschaft, wo die meisten Delfin-Forschungen bisher stattfinden, wirklich Rückschlüsse auf das natürliche Verhalten der Meeressäuger ziehen? Können die Tiere in noch so großen Bassins wirklich artgerecht gehalten werden? Der prominente Naturschützer fragt nach beim Tiergarten Nürnberg und im Loropark auf Teneriffa. An der US-Westküste trifft er den Orca-Spezialisten Ken Balcomb, der die Meereskolosse seit über 40 Jahren erforscht und gegen ihre Haltung und Showvorführungen in Freizeitparks kämpft.

Pressemappe: http://ly.zdf.de/jkz6/

http://twitter.com/ZDFpresse

http://facebook.com/ZDF

Ansprechpartner: Christian Schäfer-Koch, Telefon: 06131 - 70-15380; Presse-Desk, Telefon: 06131 - 70-12108, pressedesk@zdf.de

Fotos sind erhältlich über ZDF Presse und Information, Telefon: 06131 - 70-16100, und über https://presseportal.zdf.de/presse/hannesjaenicke

Pressekontakt:

ZDF Presse und Information
Telefon: +49-6131-70-12121





Original-Content von: ZDF, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ZDF

Das könnte Sie auch interessieren: