ZDF

ZDF-Pressemitteilung
Junges Paar in der Schuldenfalle
In München entsteht ein ZDF-Fernsehfilm zu brisantem Thema

    Mainz (ots) - "Geht nicht gibt's nicht" ist der Arbeitstitel des ZDF-Fernsehfilms der Woche, der zur Zeit (bis Anfang Mai) in München gedreht wird. Es geht um ein junges Paar, das vor allem eines haben will: Spaß. Was für sie Klamotten und durchtanzte Nächte, sind für ihn Autorennen. Auch wenn die beiden es nicht wahrhaben wollen, eines Tages müssen sie lernen, Verantwortung für ihr Leben zu übernehmen.          Das Geld, das Conny (Bernadette Heerwagen) mit dem Job an der Tankstelle verdient, reicht nie. Um Handy, Klamotten und Diskobesuche zu finanzieren, muss sie oft sogar ihre kleinen Geschwister anpumpen. Die ständigen Vorhaltungen des Stiefvaters (Axel Prahl) und der überforderten Mutter (Saskia Vester) nerven.          Die flippige 18-Jährige verliebt sich Hals über Kopf in Mike (Sebastian Ströbel), der mit seinem Mustang öfter bei ihr tankt, und zieht zu ihm. Conny wird schwanger. Kühlschrank, Fernseher und Kinderbett werden auf Raten angeschafft. Doch Conny wusste nichts von den Schulden, die der 19-jährige durch seine illegalen Autorennen bereits angehäuft hat. Das junge Paar nimmt einen weiteren Kredit auf. Über den ständigen Geldmangel kommt es häufig zum Streit. In ihrer Verzweiflung läuft die hochschwangere junge Frau davon.          Regie führt René Heisig, dessen Komödie "Vier Meerjungfrauen" im ZDF (2001) Kritik und Publikum begeisterte. Das Buch zu "Geht nicht gibt's nicht" schrieb Britta Stöckle. Es produziert die Hager Moss Film GmbH, München. Verantwortlicher Redakteur im ZDF ist Pit Rampelt.     

ots Originaltext: ZDF
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de

Rückfragen bitte an:
ZDF Pressestelle
06131 / 70-2120 und -2121

Original-Content von: ZDF, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ZDF

Das könnte Sie auch interessieren: