ZDF

Zwischen Halbmond und Bundesadler: "ZDF.reportage" über Deutschtürken im Zwiespalt

ZDF.reportage Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/7840 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: "obs/ZDF/Corporate Design"

Mainz (ots) - Seit dem gescheiterten Putsch gegen Staatspräsident Erdogan ist auch die Stimmung der Türken in Deutschland noch aufgewühlter - Böhmermann-Gedicht, Armenien-Resolution und Erdogans Bluttest-Forderung hatten zuvor bereits polarisiert. Am Sonntag, 24. Juli 2016, 18.00 Uhr, berichtet die "ZDF.reportage: Zwischen Halbmond und Bundesadler" über "Deutschtürken im Zwiespalt".

Nach dem Putschversuch in der Türkei gehen viele auf die Straße und feiern Erdogan als Retter der Demokratie am Bosporus. Andere befürchten, dass der starke Mann in Ankara nun mit noch mehr Härte und Entschlossenheit gegen seine Gegner vorgeht. Dabei wird auch das deutsch-türkische Verhältnis auf eine harte Probe gestellt. Warum reagieren viele Türken in Deutschland so vehement auf die angespannte Lage?

Seit über 50 Jahren leben Türken zwischen Füssen und Flensburg, viele sind mittlerweile geschätzte Nachbarn mit deutschem Pass geworden. Doch seit einigen Monaten geht ein Riss durch das deutsch-türkische Miteinander. Das Erdogan-Gedicht von Jan Böhmermann hat viele Türken aufgebracht, ebenso wie die Armenien-Resolution des Bundestages. Einige Abgeordnete bekamen danach sogar Morddrohungen.

Die "ZDF.reportage" hat vier Deutsche mit türkischen Wurzeln mit der Kamera begleitet, um einen Einblick in ihren deutsch-türkischen Alltag zu bekommen: die Bundestagsabgeordnete Cansel Kiziltepe aus Berlin, den Komiker Fatih Çevikkollu aus Köln, die Unternehmerin Rukiye Tunc-Tuygar aus Hainburg in Hessen und den Blogger Bilgili Üretmen aus Soest in Westfalen. Vier Deutschtürken, die unterschiedlicher nicht sein könnten, suchen nach Ursachen für das neue, tiefe Misstrauen zwischen deutschen und türkischen Nachbarn.

http://reportage.zdf.de/

http://twitter.com/ZDFpresse

Ansprechpartner: Thomas Hagedorn, Telefon: 06131 - 70-13802; Presse-Desk, Telefon: 06131 - 70-12108, pressedesk@zdf.de

Pressekontakt:

ZDF Presse und Information
Telefon: +49-6131-70-12121





Original-Content von: ZDF, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ZDF

Das könnte Sie auch interessieren: