ZDF

ZDF-Programmhinweis
Samstag, 23. März 2002
Sonntag, 24. März 2002

    Mainz (ots) -
    
    Samstag, 23. März 2002, 17.45 Uhr
    
    mach mit
    Aktion Mensch aktuell
    mit Stephan Greulich
    
    Neue Möglichkeiten für Barriere freies Reisen
    
    Immer mehr Menschen in Deutschland sind in ihrer Mobilität
eingeschränkt. Doch die großen Reiseveranstalter haben sich bisher
kaum auf diesen wachsenden Markt eingestellt, wie erneut die
Internationale Tourismus-Börse in Berlin zeigte.
    
    Kleine Spezialanbieter ermöglichen jedoch weltweite Reisen für
behinderte Menschen, z.B. zu den "Mersey River Chalets" in der
Wildnis im Osten Kanadas, wo der Rollstuhlfahrer Martin Schuth in
einer fast unberührten Wald- und Seenlandschaft ein völlig Barriere
freies Feriencamp aufgebaut hat.
    
    Doch auch in deutschen Ferienregionen gibt es immer mehr Angebote
für Menschen mit Handycap. Welche Voraussetzungen gegeben sein
müssen, damit Menschen mit Mobilitätseinschränkungen, zum Beispiel
Rollstuhlfahrer, einen entspannten Urlaub genießen können, testeten
angehende Tourismusberater für Barriere freies Reisen auf der Insel
Usedom. Künftig wollen sie auch bei großen Reiseanbietern ein
Bewusstsein für die Bedürfnisse der wachsenden Zahl von Urlaubern mit
Behinderung wecken.
    
    Gewinner der Aktion Mensch-Lotterie: ZDF-text 560 und im Internet
unter: www.aktion-mensch.de
    
    Samstag, 23. März 2002, 22.45 Uhr
    
    ZDF SPORTstudio
    mit Wolf-Dieter Poschmann
    
    Gäste:
    Falko Götz, Trainer Hertha BSC Berlin
    Jens Lehmann, Torwart Borussia Dortmund
    Fußball-Bundesliga:
    Bayern München - 1. FC Köln
    Hertha BSC - 1. FC Nürnberg
    1. FC Freiburg - Borussia Mönchengladbach
    St. Pauli - VfB Stuttgart
    Leverkusen - 1860 München
    Schalke 04 - 1. FC Kaiserslautern
    Hansa Rostock - Hamburger SV
    Skispringen: Worldcup-Finale in Plancia
    Biathlon: Worldcup-Finale, Holmenkollen
    
    Sonntag, 24. März 2002, 17.10 Uhr
    
    ZDF SPORTreportage
    mit Kristin Otto
    
    Fußball: 2. Liga: Saarbrücken - VfL Bochum
    Fußball-Story
    Fußball: Vor dem Länderspiel Deutschland - USA
    Skispringen: Worldcup-Finale in Plancia
    Turnen: Großer Preis in Cottbus
    Biathlon: Worldcup-Finale, Holmenkollen
    Story: Vor der neuen Radsaison
    
    Sonntag, 24. März 2002, 18.15 Uhr
    
    ML Mona Lisa
    mit Marina Ruperti
    
    Ja, ich will
    
    Der schönste Tag im Leben: Ganz in Weiß, mit Spitzenschleier und
Brautstrauß, so soll der Hochzeitstag sein. Wenn dann noch blauer
Himmel über den glücklich Verliebten strahlt, ist der Traum ist
perfekt. Allein 2001 haben sich über 300 000 Paare das Jawort
gegeben. Viele wünschen sich eine große romantische Hochzeit, und mit
dem Frühlingsanfang beginnt wieder die Hochzeitssaison.
    
    Sag doch endlich Ja
    
    Marion wollte nicht länger auf den Antrag von Uwe warten. Nach dem
Motto "Selbst ist die Frau" fasste sie sich ein Herz und stellte die
entscheidende Frage selbst - in einer Hochzeitsshow live vor einem
Millionenpublikum im Fernsehen.
    Der schönste Tag im Leben
    
    In den letzten Stunden vor dem großen Tag stehen alle Beteiligten
unter Strom. Die letzten Vorbereitungen rauben den Schlaf, die
Aufregung wächst minütlich. "ML" begleitet ein Brautpaar aus Hamburg,
dessen Liebe in einem Jawort auf der Zugspitze gipfeln soll.
    
    Das Geschäft mit der Hochzeit
    
    Auf Hochzeitsmessen landauf und landab kann man darüber staunen,
wie viel Geld man für dieses Ereignis hinblättern kann. Rund 10 000
Euro lassen sich heiratswillige Paare ihre Trauung im Durchschnitt
kosten. Der Fantasie sind dabei keine Grenzen gesetzt.
    
    Ehe aus Zwang und Tradition
    
    Hülya wollte den Mann nicht heiraten, den ihre Eltern ihr
ausgesucht hatten. Sie will ihr Leben selbst gestalten, unabhängig
von Mann, Staat oder Sozialhilfe. Damit stellt sie sich gegen die
Traditionen ihrer türkischen Familie, musste sich von ihr lossagen.
Und jetzt tut sie alles dafür, damit ihrer jüngeren Schwester, der in
der Türkei eine Zwangsheirat droht, dieses Schicksal ebenfalls
erspart bleibt.
    
    Scheidung nicht erlaubt
    
    Chile ist das einzige Land der Welt, das Ehescheidungen noch nicht
legitimiert hat. Gesetzentwürfe werden immer wieder vertagt. Es gibt
zwar eine Menge Tricks, eine Ehe annulieren zu lassen, aber Unterhalt
oder Sorgerecht werden dadurch nicht geregelt.
    
    
ots Originaltext: ZDF
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de

Rückfragen bitte an:
ZDF Pressestelle
06131 / 70-2120 und -2121

Original-Content von: ZDF, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ZDF

Das könnte Sie auch interessieren: