ZDF

Drehstart für Katie-Fforde-Verfilmung "Die Väter meines Sohnes" / ZDF-"Herzkino"-Film mit Julia Malik, Heiko Ruprecht und Gila von Weitershausen

Drehstart für Katie-Fforde-Verfilmung "Die Väter meines Sohnes" /
ZDF-"Herzkino"-Film mit Julia Malik, Heiko Ruprecht und Gila von Weitershausen
Heiko Ruprecht (Daniel Franklin) , Julia Malik (Karen Wood) und Gila von Weitershausen) Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/7840 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: "obs/ZDF/ZDF/Rick Friedman"

Mainz (ots) - In New York und im Hudson Valley (USA) entsteht zurzeit ein neuer Film für das ZDF-"Herzkino": Für die Katie-Fforde-Verfilmung mit dem Arbeitstitel "Die Väter meines Sohnes" stehen seit Dienstag, 3. Mai 2016, Julia Malik, Heiko Ruprecht, Matthias Ziesing und Gila von Weitershausen vor der Kamera. Regie führt Helmut Metzger, das Drehbuch schrieben Alexa Oona Schulz und Jenny Maruhn.

Buchhändlerin Karen (Julia Malik) ist happy: Ihr neuer Freund Daniel (Heiko Ruprecht) ist gerade bei ihr eingezogen. Doch Sohn Luke (Finn Fiebig) kann mit dem Gartenarchitekten, der auf den Dächern der New Yorker Wolkenkratzer für ein Stück Natur sorgt, nichts anfangen. Ein Vorbild für den 13-Jährigen ist eher sein hartgesottener Eishockeytrainer Todd (Matthias Ziesing). Seinen leiblichen Vater kennt der Junge nicht. Als ihm seine Mutter beichtet, dass sie durch eine anonyme Samenspende mit ihm schwanger wurde, reagiert Luke entsetzt und flüchtet zu seiner Oma Rebecca (Gila von Weitershausen).Sehr zum Kummer von Karen, die befürchtet, dass ihre Mutter, wie so oft, die Finger erst richtig in die Wunde legt. Um die Beziehung zu ihrem Sohn zu retten, der verzweifelt nach seiner Herkunft fragt, macht sich die Buchhändlerin auf die Suche nach Lukes Erzeuger. Erst als ihr Freund Daniel ihr dabei hilft, kommen sie Lukes Vater einen entscheidenden Schritt näher.

Für die ZDF-"Herzkino"-Reihe werden 2016 fünf neue Geschichten der Bestseller-Autorin Katie Fforde verfilmt. Wie alle Katie-Fforde-Verfilmungen wird auch "Die Väter meines Sohnes" von Network Movie Hamburg (Produzentinnen: Jutta Lieck, Sabine Jaspers) im Auftrag des ZDF produziert. Die Dreharbeiten dauern bis 31. Mai 2016. Der "Herzkino"-Film soll voraussichtlich im kommenden Herbst ausgestrahlt werden. Die Redaktion im ZDF hat Verena von Heereman.

http://herzkino.zdf.de

http://www.facebook.com/herzkino

http://twitter.com/ZDFpresse

Ansprechpartner: Christian Schäfer-Koch, Telefon: 06131 - 70-15380 Presse-Desk, Telefon: 06131 - 70-12108, pressedesk@zdf.de

Fotos sind erhältlich über ZDF Presse und Information, Telefon: 06131 - 70-16100, und über https://presseportal.zdf.de/presse/katiefforde

Pressekontakt:

ZDF Presse und Information
Telefon: +49-6131-70-12121





Original-Content von: ZDF, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ZDF

Das könnte Sie auch interessieren: