ZDF

"Deutsche Polizisten an Europas Grenzen": Zweiteilige "ZDF.reportage" begleitet Einsätze entlang der Balkanroute und auf der Ägäis

"Deutsche Polizisten an Europas Grenzen": Zweiteilige "ZDF.reportage" begleitet Einsätze entlang der Balkanroute und auf der Ägäis
ZDF.reportage Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/7840 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: "obs/ZDF/ZDF/Corporate Design"

Mainz (ots) - Im Einsatz entlang der Balkanroute und auf Seestreife in der Ägäis: Deutsche Polizisten sind dort derzeit in Sachen Grenzsicherung unterwegs. Wie sie an den Hotspots der Flüchtlingskrise agieren, zeigt die zweiteilige "ZDF.reportage" "Deutsche Polizisten an Europas Grenzen" an den Sonntagen, 1. und 8. Mai 2016, 18.00 Uhr.

Zuletzt stellte das stürmische Wetter auf dem Mittelmeer ein Hindernis für eine Überfahrt dar. Wenn aber die Wetterbedingungen zum Sommer hin wieder besser werden, könnten erneut mehr Flüchtlinge versuchen, auf diesem Weg nach Europa zu gelangen. Auch deutsche Polizisten sind derzeit unterwegs, um die Grenzen zu sichern. Trotz Abriegelung der Balkanroute und Flüchtlingspakt zwischen der EU und der Türkei befürchten einige Experten einen wieder ansteigenden Zustrom über die Ägäis. Seit Anfang März unterstützt die Bundespolizei deshalb die griechische Küstenwache bei der Überwachung der Gewässer, rettet Menschen aus Seenot. Die Beamten sind Teil des Einsatzes der europäischen Grenzschutzagentur Frontex.

Aber nicht nur auf dem Wasser, sondern auch auf den griechischen Inseln und auf dem Festland sind deutsche Polizisten im Einsatz. An den Grenzen zwischen Serbien und Kroatien, Serbien und Ungarn und an der Grenze zwischen Slowenien und Kroatien sind ebenfalls deutsche Beamte tätig, die sich fern ihres normalen Einsatzgebietes neuen Situationen und Herausforderungen stellen müssen.

Teil 1 der "ZDF.reportage" begleitet am Sonntag, 1. Mai 2016, 18.00 Uhr, Bundespolizisten bei ihrem schwierigen Auslandseinsatz in Griechenland und entlang der Balkanroute. Dort sind Flüchtlinge zwischen den abgeriegelten Grenzen gestrandet. Der Film von Thomas Kasper und Detlev Konnerth geht auch der Frage nach, über welche Alternativrouten Migranten mittlerweile nach Westeuropa drängen.

Teil 2 der "ZDF.reportage" über "Deutsche Polizisten an Europas Grenzen" begleitet am Sonntag, 8. Mai 2016, 18.00 Uhr, auf der griechischen Insel Samos die dort stationierten neuen "Grenzschützer": Rund um die Uhr fahren die deutschen Polizisten die ihnen zugeteilte Küstenlinie bei Samos zwischen der Türkei und Griechenland ab. Nachts lassen sie sich oft ohne Beleuchtung auf dem Meer treiben - in der Hoffnung, die Schleuser überraschen zu können. Der Film von Torsten Mehltretter zeigt auch, wie sich rund um die türkische Kleinstadt Cesme eine ganze Industrie um das Flüchtlingsgeschehen entwickelt hat.

Weitere Informationen: http://ly.zdf.de/RT9KL/

http://reportage.zdf.de/

http://twitter.com/zdf

Ansprechpartner: Thomas Hagedorn, Telefon: 06131 - 70-13802; Presse-Desk, Telefon: 06131 - 70-12108, pressedesk@zdf.de

Fotos sind erhältlich über ZDF Presse und Information, Telefon: 06131 - 70-16100, und über https://presseportal.zdf.de/presse/zdfreportage

Pressekontakt:

ZDF Presse und Information
Telefon: +49-6131-70-12121





Original-Content von: ZDF, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ZDF

Das könnte Sie auch interessieren: