ZDF

ZDF-Pressemeldung
Marcel Reich-Ranicki über sein viel diskutiertes Verhältnis zu Martin Walser
Der Literaturpapst zum zweiten Mal als Solist im ZDF

Mainz (ots) - Am Dienstag, 12. März 2002, 22.45 Uhr hat Marcel Reich-Ranicki seinen zweiten Soloauftritt im ZDF. Der Literaturpapst gibt seinen Zuschauern wieder überraschende Einsichten und Einblicke in die Literaturszene und die Welt der Kultur. Die Premierensendung von "Reich-Ranicki Solo" hatten am 5. Februar 2002 fast 1,2 Millionen Zuschauer verfolgt. Im Mittelpunkt der zweiten Ausgabe steht die kritische Würdigung des Schriftstellers Martin Walsers anlässlich dessen 75. Geburtstags. Zur Sprache kommt auch das wechselvolle, schwierige Verhältnis zwischen Literaturkritiker und Schriftsteller. Walsers wichtigste Werke werden ebenso besprochen wie die aktuelle Neuerscheinung, Walsers Prosa- und Aufsatzsammlung "Aus dem Wortschatz unserer Kämpfe". Kritisch nimmt Reich-Ranicki noch einmal die in diesem Band enthaltene skandalträchtige Rede unter die Lupe, die Walser bei der Entgegennahme des Friedenspreises des Deutschen Buchhandels hielt. Neben Martin Walser wird auch der neue Roman der amerikanischen Schriftstellerin und Essayistin Susan Sontag "In Amerika" besprochen. Susan Sontag erregte kürzlich Aufsehen, als sie scharf die Politik Israels gegenüber den Palästinensern kritisierte. Die nächsten Sendetermine von "Reich-Ranicki Solo": 9. April, 7. Mai und 4. Juni 2002, jeweils um 22.45 Uhr. Und auch im Internet hat der Literaturpapst seinen Soloauftritt: unter www.mrr.zdf.de ots Originaltext: ZDF Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de Rückfragen bitte an: ZDF Pressestelle 06131 / 70-2120 und -2121 Original-Content von: ZDF, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: ZDF

Das könnte Sie auch interessieren: