ZDF

ZDF-Pressemitteilung
Christian-Petzold-Werkschau im Österreichischen Filmmuseum
Vier ZDF-Produktionen im Programm

Mainz (ots) - Vom 7. bis 11. März 2002 findet in Wien eine Werkschau der Filme des Regisseurs Christian Petzold statt, darunter vier ZDF-Produktionen. Autorenfilmer Christian Petzold ist mittlerweile "vom 'Geheimtip' zu einem der wichtigsten Vertreter des deutschen Gegenwartsfilms geworden", begründete das Österreichische Filmmuseum seine außergewöhnlich junge Wahl. Christian Petzold, Jahrgang 1960, absolvierte von 1989 bis 1994 sein Studium an der Deutschen Film- und Fernsehakademie, Berlin. Bereits sein Abschlussfilm "Pilotinnen" entstand in Zusammenarbeit mit dem ZDF, Redaktion Das Kleine Fernsehspiel. Es folgte das Kleine Fernsehspiel "Cuba Libre", für das Petzold 1996 den Förderpreis der Jury beim Max-Ophüls-Festival erhielt. 1998 entwickelte Petzold den ZDF-Fernsehfilm "Die Beischlafdiebin" mit Constanze Engelbrecht in der Hauptrolle. Für seine aufsehenerregende Kinoproduktion, das Terroristendrama "Die innere Sicherheit", wurde Christian Petzold im vergangenen Sommer mit dem Deutschen Filmpreis, der "Goldenen LOLA" für den Besten Film des Jahres, ausgezeichnet. Im Januar 2002 erhielt der Film den Preis der deutschen Filmkritik als "Bester Film 2001". Die Werkschau Christian Petzold, die unter der Leitung von Alexander Horwath entstand, zeigt ausgewählte Kurzfilme und sämtliche Langfilme des Regisseurs, darunter seine jüngste Arbeit, den neuen ZDF-Fernsehfilm "Toter Mann", der sich gerade auf großer Festivaltournee (unter anderem Rom, Los Angeles, Auckland und Edinburgh) befindet. Die bereits im Januar in Biarritz ausgezeichnete Produktion (FIPA D'OR für das beste Drehbuch in der Kategorie Fernsehfilm) mit Nina Hoss in der Hauptrolle wird am Montag, 3. Juni 2002, 20.15 Uhr als Fernsehfilm der Woche im ZDF und am 31. Mai 2002 bei ARTE zu sehen sein. Die Redaktion hat Caroline von Senden. Das komplette Programm der Wiener Retrospektive ist im Internet unter www.filmmuseum.at abrufbar. ots Originaltext: ZDF Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de Rückfragen bitte an: ZDF Pressestelle 06131 / 70-2120 und -2121 Original-Content von: ZDF, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ZDF

Das könnte Sie auch interessieren: