ZDF

ZDF-Pressemitteilung
Dokumentation der 34. Mainzer Tage der Fernseh-Kritik erschienen
Gottschalk, Schmidt und viele andere Akteure zu Tendenzen der Fernsehunterhaltung

    Mainz (ots) - Stil-, Geschmacks- und Niveauwandel bis hin zu Verfallserscheinungen der Fernsehunterhaltung sind das Thema des soeben erschienenen Dokumentationsbandes der 34. Mainzer Tage der Fernseh-Kritik zum Thema "Fernsehen für die Spaßgesellschaft - Wettbewerbsziel Aufmerksamkeit". In seinem Einleitungstext "Der Verlust des Ernstes" schreibt ZDF-Intendant Prof. Dieter Stolte: "Spaß ist ein Sekundärziel, das jenes Primärziel nicht verdrängen darf, mit unserem Medium ein adäquates Bild der gesellschaftlichen Wirklichkeit zu vermitteln. Folglich ist nicht der Spaß an etwas das Problem, sondern der verselbständigte Spaß an sich, also der Spaß alleine um des Spaßes willen. Wo daher Mittel und Wege egal (...) sind, um als Ziel und Zweck lediglich Spaß zu erreichen, verlieren Fernsehprogramme Inhalt, Gehalt und Gestalt, aber auch Stil, Niveau und Würde."

    Das Spektrum der in dem Band dokumentierten Positionen umreißen Thomas Gottschalk und Harald Schmidt, die beide in ausführlichen Gesprächen zu Wort kommen: "Lass uns halt Spaß machen, es ist Kindergeburtstag. Und um zehn stellen wir die Stühle hoch und gehen nach Hause" (Gottschalk) und "Schauen Sie sich diesen Scheißdreck doch einfach nicht an" (Schmidt). Bei der Tagung, die im Mai 2001 noch unter dem frischen Eindruck der so genannten "Real-Life-Formate" im Gefolge von "Big Brother" stattfand, kamen viele der vor und hinter dem Bildschirm beteiligten Akteure des Unterhaltungsfernsehens zu Wort: Marijke Amado, Manuel Andrack, Reinhold Beckmann, Bettina Böttinger, Amelie Fried, Birgit Göller, Dieter Gorny, Jörg Grabosch, Rainer Laux, Achim Mentzel, Bastian Pastewka, Bärbel Schäfer, Jan Schulte-Kellinghaus, Wolfgang Stumph und Viktor Worms.

    Band 34, Mainzer Tage der Fernseh-Kritik, ist über den Buchhandel oder direkt beim ZDF, Abteilung Publizistik, 55100 Mainz zu beziehen. Buchtitel: "Fernsehen für die Spaßgesellschaft - Wettbewerbsziel Aufmerksamkeit", herausgegeben von Peter Christian Hall, Mainz 2001, 478 Seiten, Paperback, EURO 13,--, ISBN 3-930610-29-9.


ots Originaltext: ZDF
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de

Rückfragen bitte an:
ZDF Pressestelle
06131 / 70-2120 und -2121

Original-Content von: ZDF, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ZDF

Das könnte Sie auch interessieren: