ZDF

Streitpunkt Flüchtlinge - drei Wahlen, ein Thema: "maybrit illner spezial" im ZDF am Donnerstag aus der Berliner Malzfabrik

Streitpunkt Flüchtlinge - drei Wahlen, ein Thema: "maybrit illner spezial" im ZDF am Donnerstag aus der Berliner Malzfabrik
Maybrit Illner Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/7840 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: "obs/ZDF/ZDF/Carmen Sauerbrei"

Mainz (ots) - Seit Monaten fordert die Flüchtlingsfrage nicht nur Behörden und Hilfsorganisationen viel ab: Sie motiviert, polarisiert - spaltet die deutsche Gesellschaft. Zeit für Fragen von engagierten und kritischen Bürgerinnen und Bürgern in einem "maybrit illner spezial" am Donnerstag, 10. März 2016, 22.15 Uhr. Über 90 Minuten setzen sich Bundespolitiker mit den geäußerten Sorgen, Fragen und Vorschlägen auseinander - unter dem Sendetitel "Streitpunkt Flüchtlinge - drei Wahlen, ein Thema".

Auch in der Woche vor den mit Spannung erwarteten Landtagswahlen in Baden-Württemberg, Rheinland-Pfalz und Sachsen-Anhalt werden mit Blick auf den "Streitpunkt Flüchtlinge" weiterhin folgende Fragen diskutiert: Braucht man mehr Polizei, Lehrer, Ausbildungsplätze? Wie kann Integration vor Ort tatsächlich gelingen? Und wie teuer wird das? Was tun, damit die Hilfsangebote für alle sozial Schwachen nicht knapp werden? Wer nimmt wem tatsächlich etwas weg? Wie könnten viele profitieren?

Maybrit Illner moderiert wie immer donnerstags live, ab 22.15 Uhr im ZDF. Treffpunkt für die Debatte zwischen Politikern und Bürgern ist diesmal die "Malzfabrik" in Berlin-Tempelhof - das "maybrit illner spezial" ist bis 23.45 Uhr auf Sendung. Daten und Fakten, auch zu den Wahlen, liefert "heute+"-Moderator Daniel Bröckerhoff.

Zu Gast sind Christian Snurawa, Familienvater aus Baden-Württemberg, Emine Aslan, überzeugte Muslima aus Rheinland-Pfalz, Angela Papenburg, Unternehmerin aus Sachsen-Anhalt, Norbert Scheiwe, engagierter Katholik aus Baden-Württemberg, Arthur Mashuryan, Konditor aus Rheinland-Pfalz, Rüdiger Seidenspinner, Polizei Baden-Württemberg und Vorstandsmitglied Gewerkschaft der Polizei (GdP), Sascha Lobo, Netzexperte. Gäste aus der Politik sind: Bundesarbeitsministerin Andrea Nahles (SPD), der stellvertretende CDU-Bundesvorsitzende Thomas Strobl (CDU), die Bundestagsvizepräsidentin Claudia Roth (Bündnis 90/ Die Grünen), die Parteivorsitzende von Die Linke, Katja Kipping, die AfD-Parteivorsitzende Frauke Petry und der FDP-Parteivorsitzende Christian Lindner.

Auch am Dienstag, 8. März 2016, ist das Thema "Deutschland und die Flüchtlinge" nicht nur in den Nachrichten- und Magazinsendungen im ZDF präsent. Sondern auch ab 22.45 Uhr bei "Markus Lanz", der in seiner Talkshow mit Experten und Betroffenen über die Situation der Flüchtlinge spricht. Und anschließend ab 00.00 Uhr folgt die Dokumentation "Der Klavierspieler aus Jarmuk". Sie erzählt die Geschichte des syrischen Musikers Ayham Ahmad, der in einem Camp in Syrien aufgewachsen ist und dort so lange gegen die Schrecken des Krieges Musik machte, bis man ihm sein Instrument wegnahm. Ayham Ahmad floh aus Syrien, vertraute sich zunächst Schleppern an und nahm dann den Balkan-Fußweg auf sich, um nach Deutschland zu gelangen.

Weitere Infos: https://presseportal.zdf.de/pm/deutschland-und-die-fluechtlinge/

http://maybritillner.zdf.de/

http://twitter.com/zdf

Ansprechpartner: Thomas Hagedorn, Telefon: 06131 -70-13802; Presse -Desk, Telefon: 06131 - 70-12108, pressedesk@zdf.de

Fotos sind erhältlich über ZDF Presse und Information, Telefon: 06131 - 70-16100, und über https://presseportal.zdf.de/presse/schwerpunktthema

Pressekontakt:

ZDF Presse und Information
Telefon: +49-6131-70-12121






Weitere Meldungen: ZDF

Das könnte Sie auch interessieren: