ZDF

ZDF-Pressemitteilung
ZDF-Kollegin greift nach Olympia-Gold
Ulrike Holzner im Bobteam von Sandra Prokoff

    Mainz (ots) - Das ZDF-Olympiateam in Salt Lake City hat die
Zuschauer mit seiner erfolgreichen Live-Berichterstattung bereits
überzeugt. Dass nicht nur kompetente Reporter, Moderatoren und
Regisseure vom Mainzer Lerchenberg kommen, beweist die ZDF-Kollegin
Ulrike Holzner, die als Bremserin im Bobteam der Weltcup-Zweiten
Sandra Prokoff zur deutschen Olympiamannschaft zählt.
    
    Die Mainzerin Ulrike Holzner, Jahrgang 1968, ist - neben ihrem
Lehramtsstudium - seit 1994 in der Sendeleitung des ZDF tätig. Über
eine erfolgreiche Leichtathletikkarriere (unter anderem Deutsche
Hallenmeisterin mit der 4 x 200m-Staffel 1999, Deutsche Meisterin mit
der Sieben-Kampf-Mannschafft 2000) kam sie 2000 zum Bobsport. Bereits
in der Saison 2000/2001 konnte sie zusammen mit Sandra Prokoff
mehrere Topplatzierungen im Weltcup verbuchen (unter anderem 1. Platz
in Park City). Noch besser in Schwung kam das Team Prokoff/Holzner in
der Olympia-Saison, wofür die Weltcupsiege in Winterberg (2x) und
Igls stehen. Auf der Bob-Bahn in den Wasatch Mountains halten
Prokoff/Holzner den Start- und Bahnrekord. Beim zweiten Lauf am
zweiten Trainingstag waren sie mit einer Bestzeit von 49,22 Sekunden
um 0,15 Sekunden schneller als Jill Bakken aus den USA. Sandra
Prokoff zählt neben Susi Erdmann zur internationalen Spitze des
Damen-Bobsports und fährt laut Bundestrainer Wolfgang Hoppe "in einer
anderen Liga".
    
    Ob Wolf-Dieter Poschmann und Co. den ZDF-Zuschauern eine mit
olympischer Medaille dekorierte Kollegin mitsamt Pilotin Prokoff
präsentieren können, entscheidet sich in der Nacht vom 19. auf den
20. Februar 2002, wenn der Wettbewerb im Zweierbob der Damen
ausgetragen wird.
    
    
ots Originaltext: ZDF
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de

Rückfragen bitte an:
ZDF Pressestelle
06131 / 70-2120 und -2121

Original-Content von: ZDF, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ZDF

Das könnte Sie auch interessieren: