ZDF

"Operation Naked" - Der totale Durchblick
ZDF/ Quantum, Das kleine Fernsehspiel und die Datenbrille der Zukunft

"Operation Naked" - Der totale Durchblick / 
ZDF/ Quantum, Das kleine Fernsehspiel und die Datenbrille der Zukunft
Michelle Spark (Sarah Rebecca Gerstner) macht ein Selfie mit der Datenbrille im "ZDF-Morgenmagazin". Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/7840 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: "obs/ZDF/ZDF/Patrick Jasim"

Mainz (ots) - Keine Privatsphäre, keine Geheimnisse, volle Transparenz. Viel wurde über den "gläsernen Menschen" schon geschrieben, aber was, wenn wirklich jeder alles über jeden wissen würde? Mario Sixtus stellt diese Frage und erzählt in seinem Film "Operation Naked" die fiktive Geschichte von Michelle Spark (Sarah-Rebecca Gerstner), der deutschen Entwicklerin einer Datenbrille mit Gesichtserkennungssoftware. Von Politik und Medien zuerst gefeiert und umworben, werden schon bald kritische Stimmen laut, und die Technologie entwickelt eine Eigendynamik. Im ZDF ist die "Mockumentary" am Montag, 22. Februar 2016, 23.55 Uhr, zu sehen. Ab 15. Februar steht der Film bereits in der ZDF-Mediathek und auf http://operationnaked.zdf.de zur Verfügung.

Als durch die Nutzung von Michelle Sparks erfundener Datenbrille sehr private Geheimnisse eines Bürgers an die Öffentlichkeit gelangen, hat das für diesen schwerwiegende Folgen. Die anfängliche Begeisterung schlägt um in radikale Ablehnung durch Politik und Teile der Gesellschaft. Zu fundamental sind die Veränderungen im Alltag, die die neue Transparenz mit sich bringt, zu groß die Herausforderungen für Politik, Bürokratie und den Rechtsstaat.

Mit "Operation Naked" betritt Mario Sixtus, Regisseur und Autor, formal neue Wege: Der Film wird ausschließlich mit speziell dafür produzierten Ausschnitten aus 24 ZDF-Formaten erzählt, die sich zu einem spannenden Drama zusammenfügen. Die dafür notwendigen Szenen wurden gemeinsam mit den ZDF-Moderatoren und Sendungsverantwortlichen gedreht. Bei dem Filmprojekt von ZDF/Quantum, Das kleine Fernsehspiel wirken viele bekannte ZDF-Gesichter wie Claus Kleber, Markus Lanz, Martin Leutke, Dunja Hayali, Elmar Theveßen, Jan Böhmermann, Oliver Welke, Norbert Lehmann, Rudi Cerne und Harald Lesch mit.

Facebook, Google und Co. experimentieren seit längerer Zeit mit Softwareprogrammen für Gesichtserkennung, die die Physiognomie menschlicher Gesichter erfassen und mit Daten aus dem Internet verbinden. Passend dazu präsentiert ARTE am Dienstag, 16. Februar 2016, im Rahmen eines Themenabends zwei Dokumentationen. Eine der beiden Dokus, "Ich weiß wer du bist" um 22.10 Uhr, geht dem fiktiven Szenario von Sixtus' Film nach und prüft, wie der Stand der Technologie bei Datensichtgeräten im Moment tatsächlich ist. ZDFkultur zeigt "Operation Naked" am Freitag, 26. Februar 2016, um 20.15 und um 23.50 Uhr. ZDFinfo hat die Doku am Mittwoch, 2. März 2016, 12.45 Uhr, im Programm.

https://presseportal.zdf.de/pm/operation-naked/

http://operationnaked.zdf.de

http://daskleinefernsehspiel.zdf.de

http://facebook.com/ZDF

http://twitter.com/ZDF_DKF

http://twitter.com/ZDF

Ansprechpartnerin: Güngör Öztürker, Telefon: 06131 - 70-12145; Presse-Desk, Telefon: 06131 - 70-12108, pressedesk@zdf.de

Fotos sind erhältlich über ZDF Presse und Information, Telefon: 06131 - 70-16100, und über https://presseportal.zdf.de/presse/operationnaked

Pressekontakt:

ZDF Presse und Information
Telefon: +49-6131-70-12121
Original-Content von: ZDF, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ZDF

Das könnte Sie auch interessieren: