ZDF

"Familie Braun" - Zwei Nazis und ein schwarzes Kind
Neue ZDF-Webserie begegnet Rechtsradikalismus mit Humor

"Familie Braun" - Zwei Nazis und ein schwarzes Kind / 
Neue ZDF-Webserie begegnet Rechtsradikalismus mit Humor
Die Hauptdarsteller von "Familie Braun": Vincent Krüger (l.), Nomie Lane Tucker (M.) und Edin Hasanovic (r.). Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/7840 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: "obs/ZDF/ZDF/C.Pausch"

Mainz (ots) - "Ihr seid Nazis, ne?": Ein sechsjähriges Mädchen stellt das WG-Leben zweier Neonazis komplett auf den Kopf. Denn Lara - Ergebnis eines lang vergessenen One-Night-Stands von Thomas mit einer Eritreerin - ist schwarz. Und das passt so gar nicht in die "braune Welt" der beiden jungen Männer. In acht Folgen à sechs Minuten begegnet die Produktion von ZDF/Quantum, Das kleine Fernsehspiel dem Thema Rechtsradikalismus und Fremdenhass mit viel Humor.

Am Freitag, 5. Februar 2016, startet die Web-Serie "Familie Braun" auf YouTube und in der ZDF-Mediathek mit täglich einer neuen Folge. Ab 12. Februar 2016 sind freitags jeweils zwei Folgen im ZDF zu sehen. Wer nicht so lange warten möchte, kann sich alle acht Folgen am Stück am Montag, 15. Februar 2016, 0.15 Uhr, anschauen.

Neben den Hauptdarstellern Edin Hasanovic, Vincent Krüger und Nomie Lane Tucker sind in kleinen Gastrollen YouTube-Stars wie unter anderen Florian Mundt (LeFloid), Max Krüger (Doktor Froid), Rick Garrido und Steven Schuto (Space Frogs) zu sehen. Regie führte Maurice Hübner, die Bücher stammen von Manuel Meimberg.

Kai Stahl (Vincent Krüger) und Thomas Braun (Edin Hasanovic) sind Neonazis, Anfang 20, und wohnen gemeinsam in einer WG. Eines Tages steht eine Frau aus Eritrea vor der Tür und gibt die sechsjährige Lara (Nomie Lane Tucker) bei Thomas ab. Sie sei seine Tochter, das Ergebnis eines echt schlechten One-Night-Stands, und er sei jetzt dran mit dem Kümmern. Thomas ist vollkommen irritiert, er kann sich nur noch sehr dunkel erinnern. Zuerst versucht er seine schwarze Tochter loszuwerden, später dann aber immer mehr in sein "braunes" Leben zu integrieren. Er kämpft gegen starre Muster in seinem Kopf und muss sich den unangenehmen Fragen seiner Tochter stellen, die ihm mit entwaffnender Naivität zeigt, wie dünn und brüchig seine rechten Ideologien eigentlich sind. Sein Freund Kai versteht die Welt nicht mehr und will seinen alten Freund wieder zurück. Es scheint, als würde Thomas sein gesamtes soziales Umfeld verlieren.

ZDF-Sendetermine:
Freitag, 12. Februar, 23.00 Uhr (Folgen 1 und 2) 
Montag, 15. Februar, 0.15 Uhr (alle acht Folgen an einem Stück) 
Freitag, 19. Februar, 0.00 Uhr (Folgen 3 und4)
Freitag, 26. Februar, 0.25 Uhr (Folgen 5 und 6)
Freitag, 4. März, 0.00 Uhr (Folgen 7 und 8) 

In ZDFkultur werden alle acht Folgen von "Familie Braun" am Freitag, 19. Februar 2016, ab 20.15 Uhr wiederholt, in ZDFneo am Sonntag, 28. Februar 2016, ab 0.40 Uhr.

https://presseportal.zdf.de/pm/familie-braun/familienbraun.zdf.de

https://www.youtube.com/user/zdf

http://daskleinefernsehspiel.zdf.de

http://facebook.com/ZDF

http://twitter.com/ZDF_DKF

Ansprechpartnerin: Güngör Öztürker, Telefon: 06131 - 70-12145; Presse-Desk, Telefon: 06131 - 70-12108, pressedesk@zdf.de

Fotos sind erhältlich über ZDF Presse und Information, Telefon: 06131 - 70-16100, und über https://presseportal.zdf.de/presse/familiebraun

Pressekontakt:

ZDF Presse und Information
Telefon: +49-6131-70-12121






Weitere Meldungen: ZDF

Das könnte Sie auch interessieren: