ZDF

ZDF-Pressemitteilung
ZDFmobil - Fernsehen digital und überall / ZDF-Intendant Stolte: "Berliner DVB-T-Insel wichtiger Baustein"

    Berlin (ots) - Startschuss für ZDFmobil: Ab März 2003 wird das terrestrische Digital-Angebot des ZDF im Großraum Berlin überall empfangbar sein. Bis zu fünf Millionen Menschen können dann das neue Angebot nutzen. Das ZDF unterzeichnete am Mittwoch, 13. Februar 2002, gemeinsam mit ARD, ORB, SFB, ProSiebenSat1, RTL Television und der Medienanstalt Berlin-Brandenburg eine entsprechende Vereinbarung und läutet damit den Umstieg von analoger auf ausschließlich digitale terrestrische Verbreitung (DVB-T) ein.          Für ZDF-Intendant Dieter Stolte ist der Start der Berliner DVB-T-Insel ein weiterer wichtiger Baustein für die digitale Fernsehzukunft: "Zum ersten Mal werden dann Fernsehzuschauer die Möglichkeit haben, an jedem beliebigen Ort, ob im Haus, am Baggersee oder sogar im Fahrzeug, ZDF-Programme und Inhalte in digitaler Qualität zu empfangen, und das auch mit neuen kleinen Empfangsgeräten für die Westentasche bis hin zu neuen Generationen von Mobiltelefonen."

    Die Möglichkeiten des drahtlosen interaktiven Fernsehens hat das
ZDF bereits auf der internationalen Funkausstellung IFA 1999
vorgestellt. Auf der IFA 2001 wurde dann erstmals ZDFmobil
präsentiert. Es bietet ein leistungsstarkes Gesamtangebot für unsere
auf mobile Kommunikation ausgerichtete Gesellschaft: Das
ZDF-Hauptprogramm, der Informations- und Servicesender ZDFinfokanal,
der KiKa und der ZDFdokukanal im Timesharing und ein multimedialer
Informationsdienst stellen die Versorgung der Zuschauer mit der
ganzen Palette an Information und Unterhaltung sicher. Das
Programm-Bouquet orientiert sich ebenso an den Nutzungsgewohnheiten
der zukunftsorientierten Internet- und Handygeneration wie auch an
den neuen technischen Möglichkeiten. Eine kleine Stabantenne am
Fernseher, Handy oder Organizer stellt die interaktive, ständig
aktuelle Verbindung zum Zuschauer her. Der bei Kabel- oder
Satellit-Empfang übliche Installationsaufwand entfällt.
    
    Bereits heute hat sich das ZDF mit ZDFmobil konzeptionell und
operativ auf eine Zukunft eingerichtet, in der Interaktivität über
Mobilfunknetze ein wichtiger Teil der öffentlichen Information und
Kommunikation sein wird.
    
    Mit ZDFmobil stellt das ZDF einmal mehr seine strategische
Kompetenz unter Beweis. Im Mittelpunkt steht ein klares
Programmkonzept und die Fähigkeit, innovative Impulse der
Kommunikationslandschaft zukunftsgerichtet in das bestehende
Gesamtangebot des ZDF zu integrieren. Das ZDF hat sich mit seinem
Engagement für neue, multimediale Programmangebote auf Basis einer
offenen, diskriminierungsfreien Plattform an die Spitze der
Aktivitäten für die Digitalisierung der elektronischen Medien
gestellt.
    
    Der Großraum Berlin-Brandenburg ist die erste Region Deutschlands,
in der digital-terrestrische Übertragung die analoge Verbreitung
ablöst und flächendeckend zum Einsatz kommt.
    
    In verschiedenen anderen Regionen werden Vorbereitungen getroffen,
um in Kürze ebenfalls mit der Ausstrahlung von ZDFmobil zu starten.
Ziel ist der sukzessive Umstieg und die bundesweite
Programmverbreitung über DVB-T innerhalb der kommenden Jahre.
    
    
    
ots Originaltext: ZDF
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de

Rückfragen bitte an:
ZDF Pressestelle
06131 / 70-2120 und -2121

Original-Content von: ZDF, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ZDF

Das könnte Sie auch interessieren: