ZDF

ZDF-Pressemitteilung
Bärenstark: Dominik Grafs "Der Felsen" im Wettbewerb der Internationalen Filmfestspiele
ZDF mit neun Produktionen auf der Berlinale
Berichte im ZDF und bei 3sat

    Berlin/Mainz (ots) - Mit neun Produktionen ist das ZDF in diesem Jahr auf den Internationalen Filmfestspielen Berlin vertreten, davon eine im Wettbewerb, zwei in der Panorama-Reihe, ebenfalls zwei auf dem Forum des Internationalen Jungen Films, drei in der Sektion Perspektive Deutsches Kino und eine in der Reihe German Cinema.

    Im Rennen um die begehrten Goldenen und Silbernen Bären ist Dominik Grafs neuester Film "Der Felsen" mit dabei. Der Film wird im Wettbewerbsprogramm am Sonntag, 10. Februar 2002, 12.30 Uhr im Royal Palast seine Premiere haben. In den Hauptrollen spielen Karoline Eichhorn, Antonio Wannek und viele mehr. Karoline Eichhorn erhielt für ihre herausragende darstellerische Leistung in "Der Felsen" den Bayerischen Filmpreis 2002. Die Redaktion im ZDF hat Caroline von Senden.

    In der Reihe Panorama werden die Filme "Bungalow" und "Varuh meje" ("Hüter der Grenze") zu sehen sein. Die Erstaufführung von "Bungalow" ist am Donnerstag, 7. Februar 2002, 20.00 Uhr im CinemaxX 7. Ulrich Köhler führte die Regie nach einem Buch, das er zusammen mit Henrike Goetz geschrieben hat. In den Hauptrollen: Lennie Burmeister und Devid Striesow. Verantwortlicher Redakteur ist Christian Cloos. Die slowenisch-deutsche Koproduktion "Varuh meje" ("Hüter der Grenze") von Maja Weiss ist erstmals am Donnerstag, 14. Februar 2002, 17.30 Uhr im CineStar zu sehen. Der Film entstand in Zusammenarbeit von ZDF, ARTE und dem TV Slovenia. Verantwortlicher ZDF-Redakteur ist Jörg Schneider.

    Mit den Filmen "Klassenfahrt" und "Auf allen Meeren" ist das ZDF auf dem Forum des Internationalen Jungen Films vertreten. Der Spielfilm "Klassenfahrt" hat am Donnerstag, 7. Februar 2002, 10.30 Uhr im

    CinemaxX 5 Premiere. Henner Winckler, der zusammen mit Stefan Kriekhaus das Buch schrieb, inszenierte den Film mit jungen Schauspielern und Laiendarstellern. Verantwortlicher Redakteur im ZDF ist Christian Cloos. Der Dokumentarfilm von Johannes Holzhausen "Auf allen Meeren" wird am Freitag, 15. Februar 2002, 16.00 Uhr erstmals gezeigt. Verantwortliche Redakteurin der Koproduktion von ZDF, ARTE und dem ORF ist Anne Even.

    In der in diesem Jahr neu eingerichteten Reihe Perspektive Deutsches Kino laufen die Filme "Mutanten", "Happiness is a Warm Gun" und "Der Glanz von Berlin". Am Samstag, 9. Februar 2002, 20.30 Uhr wird im CinemaxX 1 der Spielfilm "Mutanten" erstmals zu sehen sein. Katalin Gödrös schrieb das Buch und führte auch Regie. Es spielen Karoline Teske, Jacob Matschenz, Peter Lohmeyer und andere mehr. Verantwortlicher Redakteur im ZDF ist Christian Cloos. Die deutsch-schweizer Koproduktion "Happiness is a Warm Gun" hat am Montag, 11. Februar 2002, 20.30 Uhr im CinemaxX 1 Premiere. Thomas Imbach schrieb zusammen mit Peter Turtschert und Jürg Hassler das Buch und führte auch Regie. In den Hauptrollen spielen Linda Olsansky und Herbert Fritsch. Lucas Schmidt ist der verantwortliche Redakteur im ZDF. "Der Glanz von Berlin" ist der Titel des Dokumentarfilms von Judith Keil und Antje Kruska, der am Mittwoch 13. Februar 2002, 20.30 Uhr im CinemaxX 1 erstmals zu sehen sein wird. Verantwortlicher ZDF-Redakteur ist Christian Cloos.

    Christian Petzold ("Die innere Sicherheit") schrieb das Buch und inszenierte den ZDF/ARTE-Film "Toter Mann", der am Donnerstag, 7. Februar 2002, 13.30 Uhr in der ebenfalls neuen Reihe German Cinema im CinemaxX 1 erstmals zu sehen sein wird. In den Hauptrollen sind Nina Hoss, André Hennicke und andere mehr zu sehen. Verantwortliche Redakteurin im ZDF ist Caroline von Senden.

    Am zweiten Tag der Internationalen Filmfestspiele, Donnerstag, 7. Februar 2002, 17.40 Uhr berichtet Nina Ruge in "Leute heute" über den Start des Festivals und seine Stars.

    Im ZDF beleuchtet am Mittwoch, 13. Februar 2002, 0.00 Uhr ein "aspekte-Extra" Trends und Tendenzen der Filmfestspiele, berichtet von Entdeckungen, Enttäuschungen, großem Trubel und heimlichen Stars. Und: Berlinale-Direktor Kosslick zieht zur Halbzeit eine erste Bilanz.

    Dazu liefert "aspekte" einen täglichen Berlinale-Schwerpunkt im
Internet: Stars und Sternchen live bei aspekte.online: Alle
Pressekonferenzen des Wettbewerbs, Fragen und Antworten an Catherine
Deneuve, Judy Dench oder auch Russell Crowe gibt es in ganzer Länge
unter www.zdf.de/aspekte als Real-Video. Dazu gibt es kurze
Ausschnitte der Wettbewerbsfilme. Daneben bietet die
"aspekte"-Redaktion, gemeinsam mit den Kollegen der
ZDF-Nachrichtensendungen und 3sat eine Fülle von aktuellen Kritiken,
Tipps und auch in diesem Jahr wieder ein "cineastisches Gewinnspiel".
      
    In 3sat wird die renommierte Reihe "kulturzeit" montags bis
freitags ab 19.20 Uhr über die Filme und Ereignisse rund um die
Filmfestspiele Berlin berichten.  
    
    
ots Originaltext: ZDF
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de

Rückfragen bitte an:
ZDF Pressestelle
06131 / 70-2120 und -2121

Original-Content von: ZDF, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ZDF

Das könnte Sie auch interessieren: