ZDF

Erinnerung an die Tage des Terrors vor einem Jahr: Zwei Dokus in ZDF und ZDFinfo über die Anschläge auf "Charlie Hebdo"

Erinnerung an die Tage des Terrors vor einem Jahr: Zwei Dokus in ZDF und ZDFinfo über die Anschläge auf "Charlie Hebdo"
Eine Karikatur entsteht - ein Statement zu den Terroranschlägen von Paris Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/7840 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: "obs/ZDF"

Mainz (ots) - Am 7. Januar 2016 jährt sich zum ersten Mal der Tag, an dem in Paris auf die Redaktion der Satirezeitschrift "Charlie Hebdo" ein islamistisch motivierter Terroranschlag verübt wurde. Die beiden Dokumentationen "Der Anschlag auf Charlie Hebdo" und "Karikaturen - Meinungsfreiheit als Minenfeld" erinnern in ZDF und ZDFinfo an die Ereignisse in Paris, die Solidaritätsbekundungen mit den Opfern und Trauermärsche hervorriefen, aber auch Diskussionen darüber, was Satire darf.

Die Dokumentation "Der Anschlag auf Charlie Hebdo" über die Tage des Terrors in Paris vor einem Jahr ist am Mittwoch, 6. Januar 2016, 1.15 Uhr, im ZDF sowie am Donnerstag, 7. Januar 2016, 0.55 Uhr, und am Freitag, 8. Januar 2016, 10.15 Uhr, in ZDFinfo zu sehen. Die BBC-Produktion von Filmautorin Ursula Macfarlane zeichnet die drei Tage des Terrors nach, in denen bei einem der schlimmsten Anschläge in Frankreich 17 Menschen ermordet wurden.

Der erste Jahrestag lenkt den Blick zurück auf den 7. Januar 2015, als zwei maskierte Männer in die Redaktionsräume des Satiremagazins "Charlie Hebdo" eindrangen - am helllichten Tag, mitten in Paris. Journalisten, Zeichner, ein Hausmeister und ein muslimischer Polizist waren nach wenigen Minuten tot. Während die Polizei die Attentäter jagte, die beiden Brüder Said und Cherif Kouachi, geschah am nächsten Tag ein weiterer Mord: Ein Mann erschoss die 25-jährige Polizistin Clarissa Jean-Philippe und entkam. Es wurde eine Spezialeinheit zur Terrorbekämpfung auf die Attentäter angesetzt. Doch es war noch nicht vorbei: An Tag drei kam es zu einer Geiselnahme in einem jüdischen Supermarkt im Osten der Stadt. Traurige Bilanz am Ende der Tage des Terrors: 17 Menschen waren tot, ebenso die Brüder Kouachi und deren Komplize Amedy Coulibaly.

Am Donnerstag, 7. Januar 2016, sendet ZDFinfo im Anschluss an "Der Anschlag auf Charlie Hebdo" die Dokumentation "Karikaturen - Meinungsfreiheit als Minenfeld", die zudem am Freitag, 8. Januar 2016, 8.45 Uhr, und am Freitag, 15. Januar 2016, 17.15 Uhr, in ZDFinfo zu sehen ist. In dieser Dokumentation erzählen Karikaturisten aus verschiedenen Ländern, warum sie sich für den Weg entschieden haben, mit anstößigen Zeichnungen und tabulosem Humor unerschrocken auf Ungerechtigkeiten in der Welt aufmerksam zu machen. Sie schildern zudem, wie das Recht auf freie Meinungsäußerung immer wieder neu erstritten und verteidigt werden muss. Denn in Dänemark führten Mohammed-Karikaturen schon vor mehr als zehn Jahren zu Protesten aus islamischen Kreisen, in Paris wurde dann im Januar 2015 das Satiremagazin "Charlie Hebdo" Auslöser für die schwersten Terroranschläge, die Frankreich bis dahin erlebt hatte. Die Dokumentation "Karikaturen - Meinungsfreiheit als Minenfeld" hat ZDFinfo erstmals am 30. Dezember 2015 gesendet - sie ist in der ZDFmediathek abrufbar unter: http://ly.zdf.de/OSNOd/

https://presseportal.zdf.de/pm/paris-tage-des-terrors/

https://zdfinfo.de

http://twitter.com/ZDFinfo

Ansprechpartner: Thomas Hagedorn, Telefon: 06131 - 70-13802; Presse-Desk, Telefon: 06131 - 70-12108, pressedesk@zdf.de

Fotos sind erhältlich über ZDF Presse und Information, Telefon: 06131 - 70-16100, und über https://presseportal.zdf.de/presse/Karikaturen

Pressekontakt:

ZDF Presse und Information
Telefon: +49-6131-70-12121
Original-Content von: ZDF, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ZDF

Das könnte Sie auch interessieren: