ZDF

ZDF-Pressemitteilung
Helau und Alaaf: Närrisches Angebot bei ZDFonline

    Mainz (ots) - Begleitend zur Fastnachts-Berichterstattung im ZDF
bietet ZDFonline allen Närrinnen und Narren jede Menge Spaß und
Unterhaltung im Internet.
    
    Unter www.karneval.zdf.de kann man "Heinz Mellers
Prominenten-Wohnheim" besuchen. Der Stimmenimitator und Fastnachter
Heinz Meller, einer von drei Moderatoren der ZDF-Sendung "Karneval
Hoch Drei" (Ausstrahlung: Sonntag, 3. Februar, ab 20.15 Uhr), lässt
exklusiv für ZDFonline Rudolf Scharping, Norbert Blüm, Marcel
Reich-Ranicki und andere zu Wort kommen. Im Interview verrät er,  wie
er zum Stimmenparodisten wurde und was er außerhalb der närrischen
Jahreszeit macht.
    
    "Mainz bleibt Mainz, wie es singt und lacht", die traditionelle
Gemeinschaftssitzung der Mainzer Karnevalsvereine, wird am Freitag,
8. Februar 2002, ab 20.15 Uhr im ZDF live übertragen. Parallel dazu
wird die Sitzung als Real Video in voller Länge im Netz abzurufen
sein. Außerdem werden die Büttenredner nach ihrem Auftritt zu einem
Video-Chat zur Verfügung stehen.
    
    Unter dem Motto "Dank Euro wird die Fastnachtsfeier auch in Mainz
nur halb so teuer" steht der diesjährige Rosenmontagszug in Mainz,
der am Montag, 11. Februar, ab 12.20 Uhr im ZDF übertragen wird. Ein
CyPorter (Cyber Space Reporter) fährt auf dem Wagen von ZDF tivi, dem
ZDF-Kinder- und Jugendprogramm, im Rosenmontagsumzug mit und wird die
User virtuell per Live-Stream und Chat daran teilhaben lassen. Mit
einer Webcam ausgerüstet, wird er das närrische Treiben beobachten
und kommentieren.  Vier Fernsehkameras begleiten den Umzug und
bescheren dem User ein besonderes Erlebnis: Wie an einem Regiepult
kann aus den verschiedenen Kameraeinstellungen ausgewählt werden,
welche man jeweils als Real Video File anschauen möchte.
    
    Darüber hinaus wird auf zdf.de unter den besten Witzen und
Karnevalsvierzeilern die ultimative Karnevalskiste verlost - ein Muss
für jeden Narren.
    
ots Originaltext: ZDF
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de

Rückfragen bitte an:
ZDF Pressestelle
06131 / 70-2120 und -2121

Original-Content von: ZDF, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ZDF

Das könnte Sie auch interessieren: