ZDF

ZDF-Pressemitteilung
Fliegenfänger und Überflieger bei "Wetten, dass..?"
14,37 Millionen sahen ZDF-Show aus Braunschweig

    Braunschweig, Mainz (ots) - In Topform präsentierte sich am
Samstag, 26. Januar 2002, 20.15 Uhr ein gut aufgelegter Thomas
Gottschalk 14,37 Millionen Fernsehzuschauern und 2000
Braunschweigern, die in der ausverkauften Volkswagenhalle live die
133. Ausgabe der ZDF-Supershow "Wetten, dass..?" mitverfolgten. Mit
Megahits, Superwetten und viel Prominenz erzielte der
ZDF-Publikumsmagnet einen Marktanteil von 45,7 Prozent.
    
    Till Eulenspiegel stand als berühmter Sohn der Region Pate bei der
originellen Stadtwette, die die Braunschweiger gegen Thomas
Gottschalk "mit links" gewannen: 200 Menschen fanden sich auf dem
Burgplatz rund um den berühmten Braunschweiger Löwen ein, gaben einem
auf dem Seil tanzenden Narren ihren linken Schuh und angelten sich
anschließend innerhalb von fünf Minuten ihr gutes Stück aus dem von
"Till Eulenspiegel" abgeworfenen Schuhberg. "Leute heute"-Moderatorin
Nina Ruge, ebenfalls ein Kind der Stadt, stand den Braunschweigern
als Schutzpatronin zur Seite. Als Strafe für die verlorene Wette muss
Thomas Gottschalk jetzt innerhalb von zwei Tagen einen
Zeitungsartikel verfassen, in dem er seine eigene Sendung nieder
schreibt.
    
    Im Saal verloren Thomas Simon (36) aus Münster und Michael
Erdenbrink (33) aus Osnabrück knapp die erste Wette: Bei vier von
fünf Pumpkaffeekannen wollten sie nur anhand des Hebeldrucks
erkennen, welche Menge Kaffee sich noch in dem Behälter befand. Bei
der spektakulären Außenwette scheiterte Mathias Illhardt (36) mit
Assistent Peer Lucke aus Cottbus allein an der Zeit: Er koppelte mit
seiner 120 Tonnen-Lok 21 Güterwagen an einen Personenzug an und
bewegte den insgesamt 325 Meter langen und 2262 Tonnen schweren Zug
in die entgegengesetzte Richtung. Obwohl eines der drei in einem
Abteil des Personenzuges aufgestellten Bierdeckelhäuser nicht
zusammenfiel, ging die Wette verloren, weil das Limit von vier
Minuten überschritten wurde. Martin Levonyak (34) aus dem
österreichischen Gumpoldskirchen hingegen hatte es "nur" mit
Fliegengewichten zu tun: In fünf Minuten schnappte er mit dem Mund
fünf Stubenfliegen. Marita Prigge (38) aus Rosengarten bei Buchholz
griff lieber zur Spüliflasche und erkannte in drei von vier Fällen
nur durch Ertasten der Konsistenz die Marke des Spülmittels. Waldemar
Dentzel (43) aus Kaiserslautern schlug mit handelsüblichen Glühbirnen
in drei Minuten drei Nägel in ein Stück Holz und gewann knapp.
Wettkönig wurde Mathias Levoniak mit der Fliegenwette. Zum ersten Mal
lag auch ein Zuschauer mit seinem Tipp richtig und konnte sich mit
dem Wettkönig 50 000 Euro teilen.
    
    Sarah Connor steuerte den ersten musikalischen Höhepunkt bei, Mick
Jagger, der zum ersten Mal bei "Wetten, dass..?" war, folgte. Weitere
Glanzlichter lieferten das Ensemble des neuen Hamburger Musicals "Oh!
What a Night", die erfolgreiche irische Boygroup Westlife und
Anastacia, die auch als Wettpatin auf dem Sofa Platz nahm.
    
    Wettpate Ottfried Fischer gab gemeinsam mit den Wildecker
Herzbuben ein gelungenes musikalisches Stelldichein, und weil "Kerner
im ZDF gut läuft", durfte der Erfolgstalker nicht nur als Wettpate
mit seinem Kandidaten schwitzen, sondern wurde auch noch aufs
Laufband geschickt. Außerdem begrüßte Thomas Gottschalk Boris Becker,
Claudia Schiffer und Überflieger Sven Hannawald.
    
    Unter der Adresse www.zdf.de kann man sich auch im Internet über
Europas größte Unterhaltungsshow informieren und viele
Backstage-Impressionen gewinnen. Außerdem gibt es für alle Fans die
kostenlose "Wetten, dass..?"-Zeitung und den "Wetten, dass..?"-Club
mit vielen Extras für die Mitglieder.
    
    "Wetten, dass..?" meldet sich am 3. März 2002, 20.15 Uhr mit
seiner 134. Ausgabe aus Leipzig.
    
    
ots Originaltext: ZDF
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de

Rückfragen bitte an:
ZDF Pressestelle
06131 / 70-2120 und -2121

Original-Content von: ZDF, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ZDF

Das könnte Sie auch interessieren: