ZDF

ZDF-Pressemitteilung
ZDF-Fernsehfilm "Toter Mann" europaweit eingeladen
Christian Petzolds Film auf großer Festivaltour

Mainz (ots) - Der ZDF-Fernsehfilm "Toter Mann" von Regisseur Christian Petzold wird bei fünf internationalen Festivals zu sehen sein. Zunächst geht die teamworx-Produktion, die im Auftrag des ZDF entstand, am Mittwoch, 23. Januar 2002, im französischen Biarritz (15ème édition du FIPA Biarritz) an den Start. Im direkten Anschluss folgen Vorführungen auf dem Filmfestival Max Ophüls-Preis, auf dem internationalen Filmfest Rotterdam, auf dem Filmfestival Göteborg und schließlich auf der Berlinale. Bereits die Dreharbeiten von "Something to remind me" (so der englische Titel des Films) waren auf großes Medieninteresse gestoßen. Nach ihren verschiedenen Theaterarbeiten ist Schauspielstar Nina Hoss ("Das Mädchen Rosemarie") in "Toter Mann" wieder in einer außergewöhnlichen Hauptrolle zu sehen. Als Leyla, die ein dunkles Geheimnis mit sich trägt, begeisterte sie Publikum und Kritik schon bei den Hofer Filmtagen im Oktober 2001. An ihrer Seite agieren ebenso überzeugend André Hennicke und Sven Pippig. "Toter Mann" ist Christian Petzolds erster Film nach seinem vielfach ausgezeichneten Terroristendrama "Die innere Sicherheit", für das er im letzten Jahr unter anderem mit dem deutschen Filmpreis, der LOLA in Gold, für den besten Film des Jahres 2001 ausgezeichnet worden war. Mitte Januar 2002 folgten für "Die innere Sicherheit" auch noch zwei Preise der deutschen Filmkritik (bester Spielfilm 2001 und bester Schnitt, Bettina Böhler). Der Ausnahmeregisseur und das ZDF arbeiten seit Jahren erfolgreich zusammen: 1995 entstand Petzolds Debüt "Pilotinnen" (ZDF- Das kleine Fernsehspiel), es folgten "Cuba Libre" (ZDF- Das kleine Fernsehspiel 1996) und "Die Beischlafdiebin" (ZDF-Fernsehfilm 1998). Auch in "Toter Mann" gelang ihm eine außergewöhnliche Geschichte über Menschen, die in unserer modernen Gesellschaft alles richtig machen und trotzdem ihr eigenes Leben verpassen. Produzentin des Films ist Bettina Reitz. Die Redaktion im ZDF hat Caroline von Senden. Der Film wird voraussichtlich Mitte 2002 als Fernsehfilm der Woche im ZDF zu sehen sein. ots Originaltext: ZDF Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de Rückfragen bitte an: ZDF Pressestelle 06131 / 70-2120 und -2121 Original-Content von: ZDF, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: ZDF

Das könnte Sie auch interessieren: