ZDF

ZDF-Pressemitteilung
Ausgezeichnet: Karoline Eichhorn und Franziska Buch
Zwei ZDF-Kino-Koproduktionen erhielten Bayerische Filmpreise

    Mainz (ots) - Für ihre Rolle in Dominik Grafs Film "Der Felsen"
erhielt Karoline Eichhorn am Freitag, 18. Januar 2002, im Münchner
Cuvillies-Theater den Bayerischen Filmpreis. Sie spielt darin eine
junge Frau, die völlig aus dem Gleichgewicht fällt, als sie von ihrem
Freund verlassen wird. In ihrer Verzweiflung und Desorientierung
glaubt sie, bei einem jugendlichen Straftäter Halt zu finden. Eine
weitere Auszeichnung für diesen Film ging an die Produktionsfirma MTM
Medien & Television, München. Ihr wurde der mit 250 000 Euro dotierte
Produzentenpreis verliehen. Die ZDF-Kino-Koproduktion wird auf den
diesjährigen Filmfestspielen Berlin (6. bis 17. Februar 2002) im
Wettbewerb zu sehen sein. Ein Sendetermin im ZDF steht noch nicht
fest. Verantwortliche Redakteurin ist Caroline von Senden.
    
    Die Autorin Franziska Buch erhielt für die ZDF-Kinokoproduktion
"Emil und die Detektive", die nach dem Roman von Erich Kästner
verfilmt wurde, den Bayerischen Drehbuchpreis. Der Film wurde im
vergangenen Jahr unter anderem bereits mit dem Hauptpreis des
Kinderfilmfestivals in Gera, dem Goldenen Spatzen, ausgezeichnet. Die
Darstellerin der Pony Hütchen, Anja Sommavilla, konnte dort auch den
Preis der besten Darstellerin entgegennehmen. Mit bisher 1,6
Millionen Besuchern läuft der Film zur Zeit erfolgreich in den
deutschen Kinos. Ein Sendetermin im ZDF steht noch nicht fest.
Verantwortlicher Redakteur ist Christoph Holch.
    
ots Originaltext: ZDF
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de

Rückfragen bitte an:
ZDF Pressestelle
06131 / 70-2120 und -2121

Original-Content von: ZDF, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ZDF

Das könnte Sie auch interessieren: