ZDF

"Zum Sterben zu früh"
Polizeifilm von Lars Becker im ZDF

Mario Diller (Michael Ofczarek) und Erich Kessel (Fritz Karl) Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/7840 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: "obs/ZDF/ZDF/GORDON Photographie"

Mainz (ots) - Autor und Regisseur Lars Becker erzählt in dem Thriller "Zum Sterben zu früh", den das ZDF am Montag, 9. November 2015, 20.15 Uhr, als "Fernsehfilm der Woche" zeigt, die Vorgeschichte zu dem erfolgreichen Polizeifilm "Unter Feinden", inspiriert durch den Roman von Georg M. Oswald. Neben Fritz Karl und Nicholas Ofczarek spielen Jessica Schwarz, Anna Loos, Edin Hasanovic, Martin Brambach, Juergen Maurer, Marleen Lohse, Sahin Eryilmaz, Omar El-Saeidi, Mark Keller und andere.

Eine nächtliche Verfolgungsjagd. Die Dealer in ihrem teuren Wagen kommen ins Schwitzen, denn die Kommissare Mario Diller (Nicholas Ofczarek) und Erich Kessel (Fritz Karl) haben sie im Visier. Ein Routineeinsatz für das eingespielte Duo, für die langjährigen Freunde, die einander schon immer den Rücken freihalten. Kessel hat Dillers Unterstützung zurzeit bitter nötig: Seine Tochter leidet an schwerer Epilepsie, die Behandlung ist kostspielig, und seine Ehe droht daran zu zerbrechen. Aber Kessel weiß, er kann auf Diller vertrauen, und er liebt seine Frau. Plötzlich ergibt sich eine Gelegenheit, dem Schicksal nachzuhelfen. Mit einer Tasche voller Drogen, die Kessel im Auto der geflüchteten Dealer entdeckt. Er lässt sie mitgehen. Doch statt seine Probleme zu lösen, stürzt ihn der Besitz dieser Tasche in neue, weitaus größere Konflikte - und reißt seinen Partner Diller und seine Familie mit.

https://presseportal.zdf.de/pm/zum-sterben-zu-frueh/

http://fernsehfilm.zdf.de

http://twitter.com/ZDF

http://www.facebook.com/zdfkrimi

Ansprechpartnerin: Christiane Diezemann, Telefon: 040 - 66985-171 Presse-Desk, Telefon: 06131 - 70-12108, pressedesk@zdf.de

Fotos sind erhältlich über ZDF Presse und Information, Telefon: 06131 - 70-16100, und über https://presseportal.zdf.de/presse/zumsterben

Pressekontakt:

ZDF Presse und Information
Telefon: +49-6131-70-12121





Original-Content von: ZDF, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ZDF

Das könnte Sie auch interessieren: