ZDF

"ZDF.reportage" ändert Programm wegen Flüchtlingskrise
Sechs Reportagen zum Thema geplant
Erste Folge über Erstaufnahmeeinrichtung in Ingelheim

Mainz (ots) - Wegen der Zuspitzung der Flüchtlingskrise hat das ZDF sein Programm geändert. Die Sendereihe "ZDF.reportage" (sonntags, 18.00 Uhr) sendet ab 1. November 2015 jeden Sonntag eine Reportage zum Themenkomplex Flüchtlinge. Zunächst sind sechs Reportagen unter dem Titel "Flüchtlinge: Willkommen oder unerwünscht?" geplant.

Die Reportagen versuchen aus unterschiedlichen Blickwinkeln, die Realität dieser Flüchtlingskrise abzubilden. Es geht um Hoffnung und Enttäuschung, Hilfen und Belastungsgrenzen. Mitleid, Engagement, Verständnis - aber auch um Ängste und Ablehnung. In verschiedenen Regionen Deutschlands widmet sich die Reportage-Reihe den Erfolgen und Problemen, immer nah an den Menschen, den Helfern, Nachbarn, den Verantwortlichen und den Flüchtlingen.

ZDF-Chefredakteur Peter Frey: "Was bewegt die Helfer? Wie ergeht es den Flüchtlingen? Und was besorgt die Bürger? Mit dieser besonderen Reportage-Reihe werfen wir einen unverstellten Blick auf Deutschland in der Flüchtlingskrise, Woche für Woche - direkter und ausführlicher als das in unseren Nachrichtensendungen und Magazinen möglich ist. Diese Beobachtungen des deutschen Alltags werden auch ein Angebot an die Geflüchteten sein, das Land, in das sie gekommen sind, besser kennen zu lernen und zu verstehen. Deshalb bieten wir die Sendungen mit arabischen Untertiteln in der Mediathek und via Social Media an."

Als Auftakt zu der Serie wirft die "ZDF.reportage" am Sonntag, 1. November 2015, 18.00 Uhr, einen Blick hinter die Kulissen der Erstaufnahmeeinrichtung in Rheinland-Pfalz. Ingelheim ist für Asylsuchende ein Zuhause auf Zeit, ein Start in ein Leben ohne Krieg und Armut.

Alle Reportagen sind in der ZDF-Mediathek mit arabischen Untertiteln abrufbar: http://reportage.zdf.de

http://zdf.de

http://twitter.com/ZDF

Ansprechpartner: Presse-Desk, Telefon: 06131 - 70-12108, pressedesk@zdf.de

Pressekontakt:

ZDF Presse und Information
Telefon: +49-6131-70-12121





Original-Content von: ZDF, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ZDF

Das könnte Sie auch interessieren: