ZDF

ZDF-Pressemitteilung
ZDF-Wirtschaftsmagazin "WISO" berichtet: Überraschend starke Zustimmung: 66 Prozent befürworten Euro-Einführung

    Mainz (ots) - Die Zustimmung für den Euro ist gestiegen. Das ergab
eine repräsentative Umfrage der Forschungsgruppe Wahlen im Januar
2002, in der 1038 Personen befragt wurden. 66 Prozent bejahen die
Einführung, das sind 16 Prozentpunkte mehr als bei der gleichen
Befragung im Dezember 2001. In den alten Bundesländern liegt die
Zustimmung sogar bei 70 Prozent. Auch die Frauen, die vor dem
Euro-day noch besonders kritisch gegenüber dem Euro eingestellt
waren, befürworten jetzt mehrheitlich mit 63 Prozent die Einführung.
Das sind 23 Prozent mehr als noch im Dezember 2001.
    
    Allerdings mischt sich auch Wehmut unter die Freude. 44 Prozent
der Bevölkerung trauern um ihre D-Mark. Es sind vor allem die jungen
Leute (60 Prozent), die dem alten Geld nachtrauern. Genau diese
Gruppe, die der unter 24-Jährigen, findet auch zu 45 Prozent die
Euro-Einführung nicht gut.
    
    Noch weiter gestiegen ist das Vertrauen in einen reibungslosen
Tausch des Bargeldes. Im Dezember rechneten 69 Prozent der
Bevölkerung mit einem gut funktionierenden Austausch. Jetzt, nach der
Einführung des Euro, sehen 90 Prozent eine gute Organisation. Noch
etwas höher ist das Vertrauen in die Einführung des neuen Bargeldes
in den Geschäften. Hier rechnen sogar 92 Prozent der Befragten damit,
dass alles reibungslos läuft.
    
    Mehr zur Euro-Umfrage erfahren Sie in "WISO" am Montag, 14. Januar
um 19.25 Uhr im ZDF. Moderation: Michael Opoczynski.
    
ots Originaltext: ZDF
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de

Rückfragen bitte an:
ZDF Pressestelle
06131 / 70-2120 und -2121

Original-Content von: ZDF, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ZDF

Das könnte Sie auch interessieren: