ZDF

"Potsdam - Preußenpracht und Plattenbau: ZDF-Doku porträtiert am Tag der Deutschen Einheit die Landeshauptstadt Brandenburgs zwischen gestern und heute

Es ist Potsdams Flaniermeile - heute wie zu DDR-Zeiten: die Brandenburger Straße. Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/7840 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: "obs/ZDF/ZDF/Hannes Zeh"

Mainz (ots) - Kaum eine andere Stadt im Osten hat sich so zum Positiven verändert wie Potsdam. Wie sich dieser Wandel in Brandenburgs Landeshauptstadt in den zurückliegenden Jahrzehnten vollzog, das veranschaulicht am Samstag, 3. Oktober 2015, dem 25. Tag der deutschen Einheit, um 18.30 Uhr im ZDF die Dokumentation "Potsdam - Preußenpracht und Plattenbau".

Britta Hilpert, Leiterin des ZDF-Landesstudios Brandenburg, geht in ihrer 30-minütigen Dokumentation der Frage nach, wie das Schmuckkästchen Potsdam mit seinen geschichtsträchtigen Bauten am besten zu erhalten ist - ein Thema, das schon zu DDR-Zeiten Konjunktur hatte. Heute - 25 Jahre nach der Wende - leben im "neuen" Potsdam Menschen aus allen Ecken Deutschlands, die nicht zuletzt von den städtebaulichen Attraktionen der ehemaligen Residenzstadt der preußischen Könige angelockt wurden.

Wie sehr sich die Stadt verändert hat, zeigen Archivaufnahmen aus den 70er und 90er Jahren. Im Vergleich zwischen damals und heute wird aber auch deutlich, welche Konstanten es im Wandel gibt.

In Britta Hilperts Doku stehen drei Potsdamer für diese neue, alte Stadt: Bernd Schröder, der als Trainer der Fußballerinnen von Turbine Potsdam wie kein Zweiter für den Zusammenhalt der Menschen in der Stadt gesorgt hat, Schauspieler Jörg Hartmann, der als Neu-Potsdamer die Ruhe einer Kleinstadt sucht, aber die Weltläufigkeit und Kultur einer Großstadt schätzt, sowie Christine Anlauff, Autorin von Regionalkrimis, die bei ihren Recherchen immer noch Neues in ihrer Heimat entdeckt, sich aber manchmal wünscht, Potsdam wäre weniger populär. Wenn sie durch ihre Stadt läuft, geht es ihr manchmal wie den Touristen: Sie kommt aus dem Staunen nicht heraus - allerdings nicht nur, weil Potsdam so schön ist, sondern vor allem, weil sie weiß, wie schrecklich es dort noch vor so kurzer Zeit aussah. https://presseportal.zdf.de/pm/25-jahre-deutsche-einheit/

http://twitter.com/ZDF

Ansprechpartner: Thomas Hagedorn, Telefon: 06131 - 70-13802; Presse-Desk, Telefon: 06131 - 70-12108, pressedesk@zdf.de

Fotos sind erhältlich über ZDF Presse und Information, Telefon: 06131 - 70-16100, und über http://presseportal.zdf.de/presse/deutscheeinheit

Pressekontakt:

ZDF Presse und Information
Telefon: +49-6131-70-12121





Original-Content von: ZDF, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ZDF

Das könnte Sie auch interessieren: