ZDF

ZDF Pressemitteilung
Der neue Wedel ist da! ZDF präsentiert Fernsehfilm-Highlight des Jahres

Mainz (ots) - Mit einem Paukenschlag beginnt im ZDF das neue Jahr 2002: Am Mittwoch, 2. Januar, 20.15 Uhr startet Dieter Wedels lang erwarteter sechsteiliger Fernsehfilm "Die Affäre Semmeling". Dem Starregisseur ist es gelungen, die Crème de la crème der deutschen Schauspieler vor der Kamera zu versammeln: Mario Adorf, Fritz Lichtenhahn, Antje Hagen, Stefan Kurt, Heike Makatsch, Robert Atzorn, Heinz Hoenig, Maja Maranow, Heiner Lauterbach und viele andere. ZDF-Fernsehspielchef Hans Janke bezeichnet den neuen Wedel als "eine dramatische, spannende, hoch emotionale und dadurch Aufschluss bietende politische Familiengeschichte, ein drastisches, plastisches Sittenbild unserer Tage, das übers Aktuelle hinaus Geltung behält". Wedel, dem das ZDF schon andere renommierte Projekte wie "Der große Bellheim" (1993) oder "Der Schattenmann" (1995) verdankt, zeige wieder einmal, "was er auf einzigartige Weise beherrscht: die hohe Kunst des Erzählens im Fernsehen, wie es Millionen Menschen gefallen kann und soll". Schon vor 30 Jahren erzählte Wedel in seinen Filmen "Einmal im Leben" und "Alle Jahre wieder" die Geschichte von Trude und Bruno Semmeling und ihren Schwierigkeiten beim Bau eines Eigenheims und beim Urlaub in den Bergen. An diese Geschichte knüpft die Handlung des neuen Mehrteilers an. Die Semmelings, wie damals dargestellt von Antje Hagen und Fritz Lichtenhahn, sind 30 Jahre älter, 30 Jahre reicher an Erfahrungen, aber den neuen Herausforderungen, vor allem durch das Finanzamt, wieder nicht gewachsen - wäre da nicht ihr Sohn Sigi, der als Redenschreiber und Berater des Bürgermeisters im Hamburger Rathaus Karriere macht. Die weiteren fünf Folgen sind am Freitag, 4. Januar, Montag, 7. Januar, Mittwoch, 9. Januar, Samstag, 12. Januar, und Montag, 14. Januar, jeweils 20.15 Uhr im ZDF zu sehen. Fotos sind erhältlich über den ZDF-Bilderdienst, Telefon: 06131 - 706100, und über http://bereitstellung.zdf.de/versand/semmeling ots Originaltext: ZDF Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de Rückfragen bitte an: ZDF Pressestelle 06131 / 70-2120 und -2121 Original-Content von: ZDF, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: ZDF

Das könnte Sie auch interessieren: