ZDF

"Deutschland 25": Programmschwerpunkt zum Einheits-Jubiläum in ZDF, ZDFinfo, ZDFneo und den Partnersendern

Montage: Ost-Auto und West-Auto Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/7840 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: "obs/ZDF"

Mainz (ots) - Was die Zusammenführung der beiden deutschen Staaten und die Wiedervereinigung am 3. Oktober 1990 gebracht hat, wird anlässlich des Jubiläums "25 Jahre Deutsche Einheit" in den kommenden Wochen vielfältig beleuchtet. Das ZDF bietet dazu einen umfangreichen Programmschwerpunkt unter dem Label "Deutschland 25". Auch ZDFinfo und ZDFneo sowie die Partnersender ARTE, 3sat, KiKA und phoenix greifen die historische Wende vor einem Vierteljahrhundert in zahlreichen Sendungen auf.

ZDF-Chefredakteur Peter Frey: "Den emotionalen Rückblick bot unser Programm im vergangenen Jahr, als wir die 25 Jahre Mauerfall mit Blick auf den 9. November 1989 gewürdigt haben. In diesem Herbst geht es um die Zusam¬menführung der beiden deutschen Staaten und die Wiedervereinigung am 3. Oktober 1990 - an dieses Datum können wir mit mehr Nüchternheit herangehen und fragen: Was hat man sich damals vorgenommen, was ist gescheitert, was ist gutgegangen? Und selbstverständlich werden wir auch fragen, wie dieses größer gewordene Deutschland seine Rolle in der Welt sieht und auf aktuelle Herausforderungen, zum Beispiel bei der Integration der Flüchtlinge, reagiert."

Diesen Fragen gehen unter anderem die "ZDFzeit"-Dokumentationen "Ost und West - Der große Check" am Dienstag, 22. September 2015, 20.15 Uhr, und "Auf den Spuren der Einheit - mit Christopher Clark" am Dienstag, 29. September 2015, 20.15 Uhr, nach sowie der von Maybrit Illner moderierte ZDF-Themenabend "Sind wir ein Volk?" am Donnerstag, 1. Oktober 2015, 20.15 Uhr. Am Jubiläumstag selbst, am Samstag, 3. Oktober 2015, überträgt das ZDF live den Festakt zum Tag der Deutschen Einheit (12.00 Uhr) und berichtet zudem im "ZDFspezial: Einheits-Jubiläum - Deutschland feiert" über die Festveranstaltung des Deutschen Bundestages vor dem Westportal des Reichstagsgebäudes in Berlin.

ZDFinfo greift die 25 Jahre Deutsche Einheit in einem Schwerpunkttag am Sonntag, 27. September 2015, auf, an dem unter anderem in Erstausstrahlung die Dokumentationen "Zweite Heimat - Wie die Einheit Deutschland verändert hat" (18.45 Uhr) und "Luxusliner der Arbeiterklasse - Kreuzfahrten in der DDR" (23.00 Uhr) zu sehen sind. Hinzu kommen drei thematische Programmstrecken am Dienstag, 29., Mittwoch, 30. September 2015 (Erstausstrahlungen: "Der wilde Osten" und "In den Fängen der Stasi") sowie am Freitag, 2. Oktober 2015 (Erstausstrahlung: "Berlin, Berlin: Die Besatzer").

Lebensgeschichten in Ost und West veranschaulicht am Freitag, 25. September 2015, 22.05 Uhr, in ZDFneo das neue Format "Zurück zum Augenblick", in dem jeder Protagonist am Ende sein Erinnerungsfoto aus 25 Jahren Deutscher Einheit nachstellt.

Mit ausgewählten hochwertigen Programmen stimmen darüber hinaus ARTE, 3sat, KiKA und phoenix ihre Zuschauer auf das Einheits-Jubiläum ein - von Musik-Dokumentationen über Fernsehfilme bis zu "logo! Extra"- und "History Live"-Ausgaben. Eine Übersicht der Sendungen ist unter https://presseportal.zdf.de/pm/25-jahre-deutsche-einheit/ zu finden.

Bereits am kommenden Dienstag, 15. September 2015, 20.15 Uhr, sendet das ZDF im Rahmen des Programmschwerpunkts "Deutschland 25" die Dokumentation: "Tödliche Grenze - Der Schütze und sein Opfer".

Auch online ist "Deutschland 25" und das Einheits-Jubiläum in den kommenden Wochen sowohl auf zdf.de als auch auf heute.de präsent. Die Onlineangebote bieten einen Info-Mehrwert zu einem Vierteljahrhundert deutscher Einheit, zum Beispiel in Form des Scrollytelling "Leben in der DDR - Wissenswertes und Erstaunliches über ein Land, das es nicht mehr gibt" (http://infografik-ddr.zdf.de/).

http://heute.de

www.zdf.de

http://www.zdf.de/zdf-history/25-jahre-deutsche-einheit-39925436.html

http://twitter.com/zdf

Ansprechpartner: Thomas Hagedorn, Telefon: 06131 - 70-13802; Presse-Desk, Telefon: 06131 - 70-12108, pressedesk@zdf.de

Fotos sind erhältlich über ZDF Presse und Information, Telefon: 06131 - 70-16100, und über presseportal.zdf.de/presse/deutscheeinheit

Pressekontakt:

ZDF Presse und Information
Telefon: +49-6131-70-12121





Original-Content von: ZDF, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ZDF

Das könnte Sie auch interessieren: