ZDF

"37°: Barbaras letzte Reise"
ZDF-Dokumentation begleitet unheilbar kranke Mutter bei ihrem Abschied vom Leben

Barbara ist unheilbar krank. Sie hat einen großen Wunsch: eine Reise nach Schottland zusammen mit ihren Söhnen Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/7840 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: "obs/ZDF"

Mainz (ots) - "Heilung aussichtslos!" Wie verändert sich das Leben mit dieser niederschmetternden Diagnose? In der "37°"-Dokumentation "Barbaras letzte Reise" begleitet Autorin Gesine Müller am Dienstag, 8. September 2015, 22.15 Uhr, im ZDF eine unheilbar kranke Frau, deren Familie und Freunde in ihrer Auseinandersetzung mit dem nahenden Abschied.

"Warum gerade ich?" Barbara M. gerät bis heute über diese Frage in Wut und Verzweiflung. Ihre Diagnose: eine unheilbare Erbkrankheit. Die Folgen des sogenannten Alpha-1-Antitrypsinmangels zeigen sich unter anderem durch schwere Schädigungen von Leber und Lunge. Wie viel Zeit ihr noch bleibt, weiß die 41-Jährige nicht, aber für ihre neun- und 21-jährigen Söhne will sie bis zum Ende stark sein. Und sie will die Zeit, die ihr bleibt, nutzen. Ihr großer Wunsch - eine Reise nach Schottland - wird ihr von einer Hamburger Stiftung ermöglicht. Doch wie kann sich Barbara danach auf den Abschied vom Leben vorbereiten?

Die Ärzte geben ihr den Rat, ihr Leben zu ordnen. Barbara muss sich konkret der Endlichkeit ihres Lebens stellen. Im Alltag ist Barbara weiterhin stark, obwohl sie immer kränker wird. Zeitweilig verdrängt sie den Gedanken an einen Abschied, solange ihr Umfeld dies zulässt. Gleichzeitig versucht sie, sich auf ihr Ende vorzubereiten. Eine Freundin organisiert ein Benefizkonzert, bei dem das Lied gespielt wird, das sich Barbara für ihre Beerdigung ausgesucht hat. Sie findet therapeutische Hilfe bei einer "Sterbeamme", bei der sie ihre Angst zeigen kann, und packt "Erinnerungskästen" für die Kinder Fabian und Moritz, die sie nach dem Tod ihrer Mutter bekommen sollen. http://www.zdf.de/37-grad/37-grad-5988498.html

http://twitter.com/zdf

https://www.facebook.com/ZDF37Grad

Ansprechpartnerin: Cordelia Gramm, Telefon: 06131 - 70-12142; Presse-Desk, Telefon: 06131 - 70-12108, pressedesk@zdf.de

Fotos sind erhältlich über ZDF Presse und Information, Telefon: 06131 - 70-16100, und über https://presseportal.zdf.de/presse/37Grad

Pressekontakt:

ZDF Presse und Information
Telefon: +49-6131-70-12121





Original-Content von: ZDF, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ZDF

Das könnte Sie auch interessieren: