ZDF

ZDF-Pressemitteilung
"Abenteuer Forschung" erfolgreichstes Wissenschaftsmagazin im deutschen Fernsehen
ZDF-Magazin mit Joachim Bublath auch bei jungen Zuschauern gern gesehen

    Mainz (ots) -  "Abenteuer Forschung" von und mit Joachim
Bublath war in diesem Jahr wieder das erfolgreichste
Wissenschaftsmagazin im deutschen Fernsehen. Verglichen mit Magazinen
wie "Globus" (ARD), "Welt der Wunder" und "Galileo" (Pro 7), sowie
"Quarks & Co" (WDR) erzielte das ZDF-Magazin mit weitem Abstand den
höchsten Zuschaueranteil sowohl in den Marktanteilen als auch in den
absoluten Zuschauerzahlen. 2,37 Millionen Zuschauer, bei einem
Marktanteil von rund 11 Prozent, interessierten sich im Durchschnitt
für "Abenteuer Forschung" auf dem Sendetermin 22.15 Uhr - und das
trotz starker Konkurrenz wie der Übertragung der
Champions-League-Spiele.
    
    ZDF-Programmdirektor Markus Schächter: "Bublaths ebenso seriöse
wie populäre Sendereihe setzt seit Jahren erfolgreich den Standard
für das Wissenschaftsformat in der Hauptsendezeit. Sein Erfolg ist
das Fundament für die Tatsache, dass die Zuschauer im ZDF den
führenden und angesehensten Wissenschaftssender im deutschen
Fernsehen sehen."
    
    Seit Jahren greift Joachim Bublath immer wieder schwierige
Wissenschaftsthemen auf. In diesem Jahr wurde in "Abenteuer
Forschung" zum Beispiel über BSE, Energiestrategien und Stammzellen
berichtet. Dabei zeigt sich, dass man auch mit komplexen
Wissenschaftsthemen das Interesse der Fernsehzuschauer wecken kann.
Auch komplizierte Vorgänge beispielsweise aus der Genetik oder der
Computertechnik anschaulich darzustellen und darüber fundiert zu
berichten, ist als Strategie für "Abenteuer Forschung" aufgegangen.
    
    Dass das Interesse an naturwissenschaftlichen Themen bei den
Zuschauern kontinuierlich groß ist, haben in diesem Jahr auch die
anderen beiden Reihen des "Abenteuer Forschung"-Teams bewiesen: Über
4,1 Millionen Zuschauer verfolgten die dreiteilige Reihe "Chaos im
Universum" und 4,3 Millionen sahen "Die Erde - live". Vor allem auch
jüngere Menschen mit dem Thema Wissenschaft zu erreichen, gelang der
Serie "Chaos im Universum". Hier sahen fast 1,5 Millionen der 14- bis
49-Jährigen zu, womit diese Reihe die erfolgreichste
Wissenschaftssendung auch in dieser Zielgruppe war.
    
ots Originaltext: ZDF
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de

Rückfragen bitte an:
ZDF Pressestelle
06131 / 70-2120 und -2121

Original-Content von: ZDF, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ZDF

Das könnte Sie auch interessieren: