ZDF

"Wo das Morgen beginnt": Beobachtungen am Pazifik von ZDF-Autor Wolfgang Herles

"Wo das Morgen beginnt": Beobachtungen am Pazifik von ZDF-Autor Wolfgang Herles
Wolfgang Herles und Kameramann Thomas Rebholz bei Dreharbeiten im Taifun auf Okinawa. Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/7840 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: "obs/ZDF/Amin Khadr"

Mainz (ots) - Der Taifun Chan-Hom fegte mit 250 Stundenkilometern über Okinawa, als Wolfgang Herles und sein Team ihre pazifische Reportage drehten. In dem zweiteiligen Film "Wo das Morgen beginnt" am Freitag, 28. August 2015, 23.45 Uhr und 0.10 Uhr, im ZDF, befasst sich Wolfgang Herles mit dem Stillen Ozean. Der ZDF-Autor beschreibt ökonomische, geopolitische und kulturelle Entwicklungen am größten Weltmeer.

Am Stillen Ozean zeigt sich der Klimawandel dramatischer als irgendwo sonst. Der Pazifik mit seinen gewaltigen Dimensionen gilt als die Wetterküche der Welt. Er ist aber auch die geopolitische Drehscheibe der Welt von morgen. Die einzige Weltmacht von heute und die größte Weltmacht von morgen, die USA und China, stehen sich am Pazifik gegenüber. Die militärische Spannung steigt.

Der Film beginnt auf Samoa, an der Datumsgrenze, an der der Morgen beginnt. Eine Linie, die die eurozentrische Welt von gestern symbolisiert. Denn der Nullmeridian läuft durch London, die Hauptstadt des kolonialistischen Weltreichs von gestern. Aus der "Rückseite der Welt" ist mittlerweile die Vorderseite geworden. Dort beginnt nicht nur der Tag, sondern auch eine neue Zeit - das pazifische Zeitalter. Silikon Valley liegt ebenso am Pazifik wie Shanghai und andere Mega-Cities.

Der Film führt über Hawaii, Samoa und Japan nach China. Wolfgang Herles besucht historische Schauplätze von Pearl Harbor bis Nanking. Er berichtet vom Verschwinden der polynesischen Kultur unter dem Ansturm des American Way of Life.

"Wo das Morgen beginnt" ist der letzte lange Film, den Wolfgang Herles in 30 Jahren als Redakteur des ZDF gestaltet, ehe er die Altersgrenze erreicht. Über 50 längere Dokumentationen und Reportagen entstanden in dieser Zeit. Herles porträtierte unter anderen Politiker wie Helmut Kohl und Richard von Weizsäcker, Unternehmer wie Bill Gates und Ferdinand Piech, er beschrieb den Wandel der deutschen Parteienlandschaft, bereiste mit Paulo Coelho den Jakobsweg und befuhr zuletzt in einer dreiteiligen Reportage die Küsten und Inseln des Atlantik.

Wolfgang Herles steht für Interviews zur Verfügung. Bitte wenden Sie sich bei Interesse an die Pressestelle.

https://presseportal.zdf.de/biografie/Person/dr-wolfgang-herles/

http://twitter.com/ZDF

Ansprechpartner: Dr. Birgit-Nicole Krebs, Telefon: 030 - 2099-1096; Presse-Desk, Telefon: 06131 - 70-12108, pressedesk@zdf.de

Fotos sind erhältlich über ZDF Presse und Information, Telefon: 06131 - 70-16100, und über https://presseportal.zdf.de/presse/morgen

Pressekontakt:

ZDF Presse und Information
Telefon: +49-6131-70-12121





Original-Content von: ZDF, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ZDF

Das könnte Sie auch interessieren: