ZDF

ZDF-Pressemitteilung
Bares auf der Bühne
ZDF Theaterkanal präsentiert im Januar 2002 "Geld-Stücke" zur Premiere des Euro

    Mainz (ots) - "Nach Golde drängt, am Golde hängt doch alles",
wusste schon Goethes Gretchen, und setzte, wohlwissend um die
Fragwürdigkeit, Reichtum mit Glück zu verbinden, ein "Ach, wir
Armen!" hinzu. Neben der Liebe war auch das Geld seit jeher ein
beliebtes und dankbares Thema für Theaterautoren. Der ZDF
Theaterkanal nimmt die Premiere des Euro im Januar 2002 zum Anlass,
einen Blick auf die "Geld-Stücke" der Theatergeschichte in Schauspiel
wie Komödie zu werfen.
    
    Schwerpunkt-Stücke ab 1. Januar 2002 sind "Das Mädchen aus der
Feenwelt oder Der Bauer als Millionär" mit Otto Schenk, in einer
Inszenierung von Jürgen Flimm bei den Salzburger Festspielen, 1988;
"Rabourdin und seine Erben" von Emile Zola, mit Willy Millowitsch in
der Hauptrolle, 1981; "Der große Knall" von Arthur Miller in einer
Aufführung des Schauspiels Bonn, 1996; die Fernsehverfilmung von
Molières Komödie "Der Geizige", 1969; "Geld regiert die Welt", mit
dem Tegernseer Volkstheater, 1976; "Die Bettleroper", Dokument einer
Aufführung von 1967 an den Städtischen Bühnen Heidelberg, sowie
Shakespeares "Der Kaufmann von Venedig" in einer Inszenierung von
Peter Zadek am Burgtheater Wien, 1990. Die Komödie "Das Geld liegt
auf der Bank" von Curth Flatow, Hebbel-Theater Berlin 1971, bietet
ein Wiedersehen mit beliebten Schauspielern wie Rudolf Platte und
Liane Hielscher.
    
    Doch auch das andere große Thema des Theaters, die Liebe, kommt im
Januar-Spielplan nicht zu kurz: Der ZDF Theaterkanal zeigt Jacques
Offenbachs Operette "Pariser Leben" vom Opernhaus Köln, 1970, sowie
Max Frischs "Don Juan oder die Liebe zur Geometrie" in der
Inszenierung von Thomas Birkmeir am Theater in der Josefstadt in
Wien, 2001.
    
    Als deutsche Erstaufführung präsentiert der ZDF Theaterkanal
"Sharira - Mit brennendem Verlangen", eine
Zwei-Personen-Choreographie von Chandralekha aus Madras,
aufgezeichnet beim deutsch-indischen Tanzfestival im Frühjahr 2001 in
Bombay - eine Tanz-Messe, inspiriert vom Karma-Sutra, die ihr
Publikum mit ästhetischer Vollendung in ihren erotischen Bann zieht.
    
    Tschaikowskys "Dornröschen" als Ballettfilm, Kabarett von Matthias
Deutschmann und ein Programm von und mit Götz Alsmann & Band runden
das Angebot ab.
    
    ZDF.vision, das digitale Programmbouquet des ZDF, bietet die
Plattform für den ZDF Theaterkanal. ZDF.vision wird bundesweit in die
Kabelnetze eingespeist und über den Satelliten ASTRA ausgestrahlt.
Der Empfang von ZDF.vision erfordert einen digitalen Decoder.
    
    Weitere Informationen zum ZDF Theaterkanal und seinem Programm im
Internet unter www.theaterkanal.de
    
    
ots Originaltext: ZDF
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de

Rückfragen bitte an:
ZDF Pressestelle
06131 / 70-2120 und -2121

Original-Content von: ZDF, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ZDF

Das könnte Sie auch interessieren: