ZDF

ZDF-Pressemitteilung
ZDF-Magazin "WISO" warnt vor "WISO News" / Geldmache unter dem Namen des TV-Magazins

Mainz (ots) - "Was bilden Sie sich ein, mir mitten in der Nacht so ein Fax zu schicken!" So oder ähnlich äußern sich zahlreiche Anrufer, die sich seit Dienstag bei der Redaktion des ZDF-Wirtschaftsmagazins beschweren. Zahlreiche Faxbesitzer erhielten in den letzten Tagen unerwünschte Werbepost. Fast immer nachts zwischen 0.00 und 4.00 Uhr wurden ihnen teure Faxabrufe angeboten. Als scheinbar seriöser Absender stand da "WISO News". Bei der Redaktion des bekannten ZDF-Magazins löst die Aktion großen Ärger aus. Vor teuren Faxabrufen mit magerem Inhalt wurde schon mehrfach in der Sendung gewarnt. Dass sich nun einer dieser Anbieter ausgerechnet unter dem Namen "WISO" an Faxbesitzer heranmacht, empfindet man in der Redaktion als besonders üble Masche. "Mit uns hat das nichts zu tun," erklärt Redaktionsleiter Michael Opoczynski. "Es handelt sich nicht um unser sendebegleitendes Angebot." Man habe den Absender ausfindig gemacht und aufgefordert, die Aktion sofort zu beenden. "Wir haben sofortige Unterlassung gefordert und werden uns nicht scheuen, diese auch gerichtlich durchzusetzen," sagt Opoczynski. Der gute Name von "WISO" dürfe nicht beschädigt werden. Darüber hinaus warnt die "WISO"-Redaktion alle Empfänger, eines der angebotenen Themen per Fax abzurufen. Es könnte viel Geld kosten, ohne Ertrag zu bringen. "Finger weg bei Faxabrufen, die als "WISO News" daherkommen," heißt es aus der ZDF-Redaktion. ots Originaltext: ZDF Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de Rückfragen bitte an: ZDF Pressestelle 06131 / 70-2120 und -2121 Original-Content von: ZDF, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: ZDF

Das könnte Sie auch interessieren: