ZDF

SOS-Kinderdörfer warnen vor "sozialem Tsunami" in Griechenland
Sprecher Louay Yassin gegenüber "ZDFdonnerstalk": "Zahl der Familien in Not hat sich verdreißigfacht"

Dunja Hayali Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/7840 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: "obs/ZDF/ZDF/Svea Pietschmann"

Mainz (ots) - Vor einem "sozialen Tsunami" warnen die SOS-Kinderdörfer in Griechenland. Louay Yassin, Sprecher der Hilfsorganisation, sagte der "ZDFdonnerstalk"-Redaktion, man unterstütze mittlerweile rund 1500 Familien im Land. Ebenso viele Familien seien aktuell auf der Warteliste. Im Jahr 2010 hatte die Organisation nur rund 50 Familien unterstützt. In fünf Jahren habe sich die Zahl verdreißigfacht.

"Wir funken schon seit Jahren SOS", sagte Louay Yassin. "Wir sind meines Wissens im Moment die einzige internationale NGO, die auch von Deutschland aus humanitäre Hilfe in Griechenland leistet." Gäbe es in Griechenland nicht einen besonderen Schutz vor Zwangsräumungen, würden längst Millionen Familien obdachlos auf der Straße leben. Die SOS-Kinderdörfer unterstützen in Not geratene Familien mit Nahrungsmitteln, Kleidung und psychologischer Hilfe. Fast täglich kämen jedoch Eltern, die ihre Kinder in den SOS-Kinderdörfern abgeben wollten, damit sie dort versorgt werden. "Das müssen wir aber leider ablehnen", sagte Yassin, "wir nehmen nur Waisen auf oder so genannte Sozialwaisen", die durch die Ämter zugewiesen werden.

Der "ZDFdonnerstalk" stellt heute, am Donnerstag, 6. August 2015, 22.25 Uhr, im ZDF die Frage, ob sich mitten in Europa eine humanitäre Katastrophe anbahnt. Die Finanzkrise in Griechenland verschärft aktuell die Situation in der dortigen Bevölkerung. Drei Viertel der Bürger sparen bereits am Essen. Medikamente werden knapp. Ob es Zeit für mehr Solidarität mit Griechenland ist, darüber diskutiert Dunja Hayali mit ihren Studiogästen.

https://presseportal.zdf.de/pm/zdfdonnerstalk/

http://heute.de

http://twitter.com/zdfheute

Ansprechpartner: Thomas Hagedorn, Telefon: 06131 - 70-13802; Presse-Desk, Telefon: 06131 - 70-12108, pressedesk@zdf.de

Fotos sind erhältlich über ZDF Presse und Information, 06131 - 70-16100 und über http://presseportal.zdf.de/presse/donnerstalk

Pressekontakt:

ZDF Presse und Information
Telefon: +49-6131-70-12121





Original-Content von: ZDF, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ZDF

Das könnte Sie auch interessieren: