ZDF

Ferien auf dem Wasser
Zweiteilige "ZDF.reportage" geht mit Urlaubern auf Kreuzfahrt

Ferien auf dem Wasser / Zweiteilige "ZDF.reportage" geht mit Urlaubern auf Kreuzfahrt
Das Kreuzfahrtschiff im Hafen von Flam in Norwegen Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/7840 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: "obs/ZDF"

Mainz (ots) - Urlaub auf dem Wasser - immer mehr Deutsche verbringen ihre Ferien auf dem Schiff. Der Boom der Hochseekreuzfahrten hält an, auch Flussreisen werden immer beliebter. Die "ZDF.reportage" begleitet am 26. Juli und 2. August 2015, jeweils sonntags um 18.00 Uhr, "Urlauber auf Kreuzfahrt". An Bord eines Kreuzfahrtschiffes und auf einem Flussdampfer erwarten die Zuschauer atemberaubende Landschaften - und das Leben an und unter Deck, zwischen Urlaub und Arbeit.

"Per Schiff durch die Fjorde Norwegens" geht es im ersten Teil der zweiteiligen "ZDF.reportage" am Sonntag, 26. Juli, 18.00 Uhr. Für die 2600 Passagiere an Bord ist es eine traumhafte Urlaubsreise, für die rund 1000 Crewmitglieder ein harter Job. Event-Managerin Claudia Götzel ist Teil der internationalen Besatzung. Die studierte Tourismusmanagerin ist Anlaufstelle für Sonderwünsche, spezielle Events oder Beschwerden. Auf dem knapp 300 Meter langen Kreuzfahrtriesen mit seinen 16 Decks gibt es Entertainment pur: Shops, Swimmingpools, Fitness-Center, Bars, eine Diskothek und ein Theater - Langeweile ist ausgeschlossen. Die unberührte Natur Norwegens mit seinen zerklüfteten Fjorden und tosenden Wasserfällen fasziniert Passagiere und Crew gleichermaßen. Höhepunkt der Reise: der berühmte Geirangerfjord, Teil des UNESCO Weltnaturerbes.

"Mit dem Flussdampfer die Donau entlang", von Passau nach Budapest, heißt es am Sonntag, 2. August, 18.00 Uhr. Kreuzfahrten auf der Donau sind für Kapitäne eine echte Herausforderung. Denn enge Kurven sind für die langen Kähne nicht einfach zu nehmen. Für Crew und Passagiere eine aufregende Reise. Für Kreuzfahrtleiter Mirko Scheffe ist das Einchecken der Gäste die erste große Herausforderung. Erst wenn er sein Okay gibt, kann Kapitän Hans Waba die Motoren starten. Auf den erfahrenen Mann am Steuerrad warten anspruchsvolle Manöver. Direkt hinter der deutschen Grenze, an der Schlögener Schlinge, muss er mit dem 135 Meter langen Schiff durch zwei dicht aufeinanderfolgende Haarnadelkurven navigieren. Während auf der Brücke höchste Konzentration gefragt ist, können die Passagiere die atemberaubende Landschaft genießen.

http://reportage.zdf.de

http://twitter.com/zdf

Ansprechpartnerin: Cordelia Gramm, Telefon: 06131 - 70-12142; Presse-Desk, Telefon: 06131 - 70-12108, pressedesk@zdf.de

Fotos sind erhältlich über ZDF Presse und Information, Telefon: 06131 - 70-16100, und über https://presseportal.zdf.de/presse/zdfreportage

Pressekontakt:

ZDF Presse und Information
Telefon: +49-6131-70-12121





Original-Content von: ZDF, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ZDF

Das könnte Sie auch interessieren: