ZDF

ZDF-Pressemitteilung
Außerirdisches "Chaos im Universum"?
Hohe Zuschauerresonanz für die ZDF-Reihe am Sonntagabend

Mainz (ots) - Zum Abschluss der dreiteiligen ZDF-Reihe "Chaos im Universum" beschäftigt sich Joachim Bublath am Sonntag, 9. Dezember 2001, 19.30 Uhr mit außerirdischen Lebensformen. Immer wieder träumen Menschen von der Existenz anderer Lebewesen und Zivilisationen im Universum. Doch nach dem heutigen Wissensstand ist unsere Form des Lebens einmalig im Weltall. Aber die Suche nach anderen Lebensformen geht dennoch weiter. Planetenjäger versuchen erdähnliche Planeten in weit entfernten Sternanhäufungen zu finden, und einige von ihnen glauben, dabei erfolgreich zu sein. Nur: Wie sehen diese Lebewesen aus, die in diesen fremden Welten leben sollen? Und kann man diese Regionen überhaupt mit Raumschiffen erreichen? Die ersten beiden Folgen der dreiteiligen ZDF-Reihe "Chaos im Universum" stießen auf großes Publikumsinteresse. Durchschnittlich 4,34 Millionen Zuschauer (Marktanteil: 14,2 Prozent) ließen sich von Joachim Bublath über chaotische Abläufe im Universum informieren. Gerade die jüngeren Zuschauer zwischen 14 und 49 Jahren interessieren sich für die neuesten Erkenntnisse über das Universum: Durchschnittlich 1,5 Millionen Zuschauer dieser Altersklasse sahen die ersten beiden Folgen, was einen Marktanteil von 12,0 Prozent ergab. ots Originaltext: ZDF Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de Rückfragen bitte an: ZDF Pressestelle 06131 / 70-2120 und -2121 Original-Content von: ZDF, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: ZDF

Das könnte Sie auch interessieren: