ZDF

Dreiteilige ZDF-Dokumentationsreihe "Terra X: Deutschlands Städte"
Harald Lesch präsentiert den Erfolg der Metropolen

Hamburg, eine wohlhabende Handelsstadt: das Rathaus bei Nacht Honorarfrei - nur für diese Sendung bei Nennung ZDF und Marc Riemer Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/7840 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: "obs/ZDF/ZDF/Marc Riemer"

Mainz (ots) - Dresden, Köln, Dortmund, Berlin oder München: Mehr als 2000 Städte gibt es in Deutschland, in denen rund 80 Prozent der Bundesbürger leben. Auch in Zukunft wird die Mehrheit das Leben in der Stadt vorziehen. Und das ist gut so, haben Forscher herausgefunden. Denn Städte sollen uns nicht nur reicher und kreativer machen, sondern auch glücklicher. In der dreiteiligen Dokumentationsreihe "Terra X: Deutschlands Städte" nimmt Professor Harald Lesch ab Sonntag, 5. Juli 2015, 19.30 Uhr, die Geschichte unserer Städte unter die Lupe und erzählt, wie sie zum Motor von Demokratie und Wirtschaft und Kultur wurden: denn Deutschland ist Städteland. ZDFneo zeigt alle drei Folgen der Dokumentation am Samstag, 4. Juli 2015, ab 15.00 Uhr.

Im ersten Film der Dokumentationsreihe erörtert Lesch in "Macht und Reichtum" am 5. Juli 2015 die historischen Wendepunkte, die zur Gründung der deutschen Handelsstädte führten. "Terra X" erzählt die Mythen der Stadtgründungen, die Katastrophen und Triumphe, die sie durchlebten, und zeigt, warum Frankfurt die Stadt der Hochhäuser und Banken wurde, warum sich in Köln alles um den Dom dreht und was der Grund für Nürnbergs Aufstieg zur Handelsmetropole ist.

In "Glanz und Gloria" am Sonntag, 12. Juli 2015, erzählt "Terra X" die Geschichte der berühmtesten deutschen Residenzstädte. Der Film zeigt, wie München, Berlin, aber auch Mannheim und Dresden im Niemandsland erbaut wurden - aber immer an einem Fluss. Es waren ideale Städte, die detailliert geplant waren. Sie sollten die Vision ihrer Herrscher verkörpern, und dadurch Reichtum, Macht und Kreativität an sich ziehen. Neben den Palästen gab es bald repräsentative Museen, Universitäten, Promenaden und Parks: eben die deutsche Residenzstadt, über Jahrhunderte der Inbegriff von Kultur und Lebensart.

Um die Geschichte der Industriestädte und den Aufstieg Deutschlands zur wirtschaftlichen Großmacht geht es in der dritten Folge "Fortschritt und Elend" am Sonntag, 19. Juli 2015. Darin beantwortet Lesch unter anderen die Fragen, wie Dortmund und Essen einst zum Motor des Wohlstands wurden, und warum Berlin früher Millionen von Arbeitern anzog und zur Weltstadt wurde.

https://presseportal.zdf.de/pm/terra-x-deutschlands-staedte/

http://terrax.zdf.de

http://twitter.com/ZDF

Ansprechpartnerin: Magda Huthmann, Telefon: 06131 - 70-12149; Presse-Desk, Telefon: 06131 - 70-12108, pressedesk@zdf.de

Fotos sind erhältlich über ZDF Presse und Information, Telefon: 06131 - 70-16100, und über https://presseportal.zdf.de/presse/terrax

Pressekontakt:

ZDF Presse und Information
Telefon: +49-6131-70-12121





Original-Content von: ZDF, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ZDF

Das könnte Sie auch interessieren: