ZDF

ZDF-Pressemitteilung
Drehstart von "Ich lass mich scheiden" - Zwölf Geschichten über die Liebe

    Mainz (ots) - Ende November 2001 haben in den Studios der Berliner
Union-Film die Dreharbeiten zu den zwölf Folgen der neuen
ZDF-Nachmittagsshow "Ich lass mich scheiden" begonnen. Die Sendung
wird wie "Streit um Drei" von der Televersal GmbH & Co. Hamburg
produziert.
    
    Mit der Gerichtssendung "Streit um Drei" war das ZDF der erste
Sender, der den nachmittäglichen Talks eine Gerichtssendung
entgegensetzte.
    
    
    "Ich lass mich scheiden" ist eine Weiterentwicklung des
Gerichtsformats. Wie "Streit um Drei" ist es ein fiktionales und
alltagsnahes Format mit juristischem Infoanteil, mit Schauspielern in
den Rollen der Noch-Eheleute, echten Anwälten und Richtern. Es wird
jedoch - anders als in der Gerichtsshow - eine Zeitspanne von über
einem Jahr erzählt, in der die einst so glücklichen Paare von dem
ersten Gespräch mit dem Anwalt über das Trennungsjahr bis hin zur
endgültigen Scheidung begleitet werden.
    
    Am Valentinstag, Donnerstag, 14. Februar.2002, wird um 15.10 Uhr
die erste Folge von "Ich lass mich scheiden" im ZDF zu sehen sein.
Bis zum 1. März laufen täglich die weiteren elf Folgen. Danach geht
es zum gleichen Sendetermin wieder weiter mit "Streit um Drei".
    
    
ots Originaltext: ZDF
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de

Rückfragen bitte an:
ZDF Pressestelle
06131 / 70-2120 und -2121

Original-Content von: ZDF, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ZDF

Das könnte Sie auch interessieren: