ZDF

ZDF-Pressemitteilung
Vier Wochen ohne Licht im ewigen Eis / "ZDF.reporter" startet neue spektakuläre Online-Aktion

    Mainz (ots) - ZDF.reporterin Alexandra Müller wird die
Weihnachtsfeiertage, Silvester und ihren 30. Geburtstag auf
Spitzbergen verbringen. Vier Wochen will die Online-Journalistin in
der nördlichsten dauerhaft bewohnten Forschungsstation der Erde
verbringen, bei durchschnittlich minus 16 Grad und Dunkelheit rund um
die Uhr.
    
    Höchstens noch 30 von üblicherweise 150 Forschern leben während
der Feiertage in der Koldewey-Station in Ny Alesund, unter ihnen drei
Mitarbeiter des deutschen Alfred-Wegener-Instituts für
Meeresforschung in Bremerhaven. Bei ihnen wird Alexandra Müller zu
Gast sein, um die Feiertage ohne Familie, ohne Tageslicht, ohne ihre
Freunde, aber auch ohne Konsumterror und mit jeder Menge Schnee und
Eis zu verleben.
    
    Über die Vorbereitungen dieser neuen Online-Aktion von
"ZDF.reporter" berichtet Alexandra Müller ab dem 5. Dezember 2001
täglich im Internet. Am 12. Dezember geht es dann richtig los: Mit
Videos, Audios, Texten und Bildern wird sie das Leben unter
Extrembedingungen, das Leben am 80. Breitengrad schildern. In Chats -
unter anderem an Heilig Abend - können die Besucher der Seite
http://reporter.zdf.de mit der Eis-Reporterin Kontakt aufnehmen.
    
    Nach dem Überraschungserfolg dieses Sommers, der Reise von Dara
Hassanzadeh 'Ohne Geld von Mainz nach Peking', ist dies nun die
zweite außergewöhnliche Internet-Reportage auf der preisgekrönten (IP
Top Award 2001) Homepage der ZDF.reporter.
    
    
ots Originaltext: ZDF
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de

Rückfragen bitte an:
ZDF Pressestelle
06131 / 70-2120 und -2121

Original-Content von: ZDF, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ZDF

Das könnte Sie auch interessieren: