ZDF

ZDF-Wissenschaftsprogramme bei Zuschauern vorn

Mainz (ots) - Mit seinen Wissenschaftsprogrammen ist das ZDF führend im deutschen Fernsehen. Dieser Meinung sind 35 Prozent der Zuschauer ab 14 Jahren. Sie geben an, dass das ZDF die größte Kompetenz bei Wissenschaftssendungen besitzt. Auch in der Altersgruppe der 14- bis 49-Jährigen belegt das ZDF mit 27 Prozent den ersten Rang. (Quelle: ZDF-Imagetrend)

Mit "Terra X" hat das Zweite darüber hinaus den erfolgreichsten Sendeplatz für Wissenschaftsdokumentationen im Programm: 2014 haben im Durchschnitt 3,93 Millionen Zuschauer (13,4 Prozent Marktanteil) "Terra X"-Sendungen eingeschaltet. Darüber hinaus sind Wissenschafts- und Forschungssendungen von großer Bedeutung für die gesamte ZDF-Familie: von "nano" (3sat) über "X:enius" (ARTE) bis "Löwenzahn". Dies erklärte ZDF-Intendant Dr. Thomas Bellut vor dem Fernsehrat in Berlin.

9000 Sendeminuten hat das ZDF im vergangenen Jahr dem Thema Wissenschaft gewidmet. Dies entspricht rund fünf Prozent des Informationsangebots im ZDF-Hauptprogramm. "Es zahlt sich aus, dass wir unser Sendungsangebot im Genre Wissenschaft und Forschung kontinuierlich ausgebaut und modernisiert haben", sagte der ZDF-Intendant. Den Zuschauern werde damit ein hoher Nutzwert und zuverlässige Orientierung in einer komplexen Welt geboten.

Der Intendant wies auf weitere neue Wissenschaftsprogramme des ZDF für die Jahre 2015/2016 hin. Darunter ein Format mit Dirk Steffens und Harald Lesch, in dem sich die beiden gemeinsam auf die Reise durch diverse Wissenschaftsfelder begeben, sowie eine gemeinsam mit der BBC produzierte "Terra X"-Reihe mit dem Titel "Die Kelten".

http://twitter.com/ZDF

Fotos sind ab 15.00 Uhr erhältlich über ZDF Presse und Information, Telefon: 06131 - 70-16100, und über http://pressefoto.zdf.de/presse/fernsehrat

Pressekontakt:

ZDF Presse und Information
Telefon: +49-6131-70-12121





Original-Content von: ZDF, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ZDF

Das könnte Sie auch interessieren: