ZDF

ZDF-Pressemitteilung
Deutschland - Dokumentarisch
ZDF präsentiert junge deutsche Dokumentarfilme

Mainz (ots) - Unter dem Titel "Deutschland - Dokumentarisch" präsentiert die ZDF-Redaktion Das kleine Fernsehspiel ab Montag, 19. November 2001, 0.10 Uhr, zum zweiten Mal eine Reihe mit jungen deutschen Dokumentarfilmen. "Mit dieser Reihe möchte Das kleine Fernsehspiel der steigenden Bedeutung des Dokumentarfilms in Fernsehen und Kino gerecht werden und sein Engagement für den nonfiktionalen Nachwuchs unter Beweis stellen," so ZDF-Redaktionsleiterin Heike Hempel. Für "Deutschland - Dokumentarisch II" - wurden fünf Filme zusammengestellt, die sich aus unterschiedlichen Perspektiven mit der deutschen Gegenwart beschäftigen. Gemeinsam ist ihnen, dass Nachwuchsautorinnen Regie führten und Frauen und ihr Lebensgefühl im Zentrum stehen. "Flügge" bildet am Montag, 19. November 2001, 0.10 Uhr den Auftakt der Reihe. Elke Hauck, Absolventin der Deutschen Film und Fernsehakademie Berlin (dffb), beschreibt in ihrem Film die Lebensvorstellungen von fünf jungen Frauen, die im Osten von Berlin aufgewachsen sind. Am Montag, 26. November 2001, 0.00 Uhr zeichnet "Life is a Cabaret" das Bild einer Generation von Frauen Ende 20 in einer Umbruchphase und auf der Suche nach Identität. Seine Lebensnähe bezieht der Film aus den Erfahrungen seiner Macher/innen Sibylle Schimpf und Peter Kuhn. "Dran Drauf Drüber" von Lilly Engel, Absolventin der Filmakademie Baden-Württemberg, am Montag, 3. Dezember 2001, 0.00 Uhr, ist ein Film über die Grundausbildung der ersten Rekrutinnen bei den Kampftruppen der Bundeswehr. In "Make Up" am Montag, 10. Dezember 2001, 0.50 Uhr beobachtet Daphne Charizani, die nach einem Bühnenbildstudium auch Politik- und Rechtswissenschaften studierte, Frauen vor dem Spiegel und spricht mit ihnen über ihr Leben: im Waschraum, im Badezimmer und in Umkleideräumen. "Sieben Freundinnen" von Antonia Lerch beschließt die Reihe am Montag, 17. Dezember 2001, 0.00 Uhr, mit einem Porträt von sieben befreundeten Mädchen verschiedener Nationalitäten in Berlin-Kreuzberg. Als erfolgreichste Nachwuchsredaktion im deutschen Fernsehen fördert Das kleine Fernsehspiel des ZDF ein breites Spektrum junger Arbeiten von Spielfilmen, Mischformen und Dokumentarfilmen und bietet auf seinem Regelsendeplatz am Montag eine Plattform im Programm des ZDF. Die Förderung von Nachwuchsautoren und -autorinnen unterstreicht die Redaktion auch mit ihrer ersten thematischen Ausschreibungen für Dokumentarfilme "Absolute Beginner - Der erste Job". Projekteinsendeschluss ist der 31. Januar 2002. Kontakte über ZDF, Das kleine Fernsehspiel; Stichwort "Absolute Beginner - Der erste Job"; 55100 Mainz. ots Originaltext: ZDF Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de Rückfragen bitte an: ZDF Pressestelle 06131 / 70-2120 und -2121 Original-Content von: ZDF, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: ZDF

Das könnte Sie auch interessieren: