ZDF

ZDF-Programmhinweis
Samstag, 10. November 2001
Länderspiegel / mach mit
Sonntag, 11. November 2001
halb 12
Montag, 12. November 2001
WISO

Mainz (ots) - Samstag, 10. November 2001, 17.05 Uhr Länderspiegel mit Ralph Schumacher Vor dem Militär-Einsatz - Die Stimmung am Marinestandort Wilhelmshaven Vor dem Castor-Transport - Gorleben macht mobil Die Südwest-CDU und die K-Frage - Merkels Kampf an der Basis Von Ost nach West - Ein Elbdorf zwölf Jahre nach dem Mauerfall Der traurige Weinberg - Touristen-Flaute an der Loreley Samstag, 10. November 2001, 17.45 Uhr mach mit Aktion Mensch aktuell mit Stephan Greulich Leben mit dem langen Abschied 76 Kinder in Deutschland leben mit NCL, neuronaler Ceroidlipofuszinose. Kindern mit dieser Stoffwechselerkrankung fehlt ein lebenswichtiges Enzym, unaufhaltsamer Abbau ist die Folge, denn eine Therapie gibt es bisher nicht. Für die Eltern heißt das, über Jahre hinweg Abschied zu nehmen von ihren Kindern. Denn nach und nach kommt es zu körperlichem und geistigem Abbau bis zum Tod. In einer Selbsthilfegruppe haben sich betroffene Eltern zusammengeschlossen, um die wissenschaftliche Forschung voranzutreiben sowie Hilfen und Kontakte zu vermitteln. Gleichstellungsgesetz für behinderte Menschen in Sicht Über die Gleichstellung behinderter Menschen hat in dieser Woche das Bundeskabinett beraten. Ein entsprechendes Gesetz soll noch in dieser Legislaturperiode verabschiedet werden. Neben dem Abbau von Barrieren im Alltag sieht das Gleichstellungsgesetz ein Verbandsklagerecht vor. Bereits seit zehn Jahren haben Betroffene mit zahlreichen Aktionen für ein Gleichstellungsgesetz gekämpft. Bei der Ausarbeitung des jetzigen Entwurfs waren behinderte Menschen selbst maßgeblich beteiligt. Gewinner der Aktion Mensch-Lotterie: ZDF.text 560 und im Internet unter: www.aktion-mensch.de Sonntag, 11. November 2001, 11.30 Uhr halb 12 Eser und Gäste Thema: Hans Eichel: Der Preis der Freiheit - die Kosten des Krieges? Gast: Hans Eichel (SPD), Bundesfinanzminister Das Loch in den Kassen wird größer als noch im Mai prognostiziert: Die aktuelle Steuerschätzung trifft den Bundesfinanzminister Hans Eichel nicht völlig unerwartet, doch das fehlende Geld wird seine kurz- und mittelfristige Finanzplanung aufs Neue durcheinander bringen. Aber auch die große Unbekannte 'Was kostet der Krieg?' gefährdet das selbst gesteckte Ziel des Sparministers, die Neuverschuldung bis spätestens 2006 auf Null zu senken. Über Steuerschätzung und Sparpolitik, lahmende Konjunktur und steigende Arbeitslosigkeit, Steuermindereinnahmen und Mehrausgaben für den Arbeitsmarkt sowie die Frage 'Der Preis der Freiheit - die Kosten des Krieges?' spricht Ruprecht Eser mit Bundesfinanzminister Hans Eichel (SPD). Kann der Bundesfinanzminister an seinem Konsolidierungskurs festhalten? Werden Tabak- und Versicherungssteuer genügend Geld für die Terror-Bekämpfung einbringen? Oder wird es bei einem möglichen Einsatz der Bundeswehr im Kampf gegen den Terrorismus zu weiteren Steuererhöhungen kommen? Aber auch: Was bedeuten die Zinssenkung der Europäischen Zentralbank für die weltweite Konjunktur? Und: Wie will der Minister der gegenwärtigen Wirtschafts- und Konjunkturentwicklung in Deutschland entgegenwirken? Könnte die konjunkturelle Lage durch ein Vorziehen der für 2003 und 2005 geplanten Entlastungsstufen der Steuerreform verbessert werden? Hinweis: Die Sendung wird am Sonntag, 11. November 2001, live im ZDF-Hauptstadtstudio Berlin produziert. Montag, 12. November 2001, 19.25 Uhr WISO WISO-Thema: Steuerschätzung - Wie sinnvoll ist es, die Steuerreform vorzuziehen / WISO-Expertenthema: Betriebliche Altersvorsorge - eine Möglichkeit, die "Riester-Förderung" zu nutzen / WISO-Thema: Dresdner Mühlen mahlen langsam - Strafzettel nach sechs Jahren / WISO-Trend: Going Private - Rückzug aus der Börsennotierung / WISO-Thema: Schloss Lerchenberg - Wer machte den größten Gewinn beim Internet-Planspiel / WISO-Test: Schokolade - Prominente Tester verlassen sich ganz auf ihren Geschmacksinn WISO-Tipp: Beschweren - aber richtig! Die Deutschen gelten als ein Volk von Besserwissern und Rechthabern. Zu Unrecht? Tatsache ist, dass in Deutschland mittlerweile sogar mickrigste Streitfälle vor Gericht geklärt werden. Dabei können viele Differenzen noch vor dem Gang zum Richter geklärt werden, indem man sich beschwert. Berechtigte Gründe dazu gibt es viele: Doch wer sich wirksam beschweren will, muss richtig vorgehen: WISO sagt, welche Beschwerde-Strategien die erfolgreichsten sind und wie man den passenden Ansprechpartner findet. Außerdem: Wer steht beratend zur Seite? Was muss man beim Formulieren einer Beschwerde beachten? Wie geht man bei einer Auseinandersetzung mit Behörden vor? Und wer hilft, wenn am Ende doch alles auf einen Rechtsstreit zusteuert? Antworten auf diese Fragen gibt der WISO-Tipp. WISO-Preisduell: DVD-Player Das WISO-Preisduell präsentiert jede Woche ein anderes Produkt oder eine andere Dienstleistung zu einem sensationell niedrigen Preis. Dafür gehen jeweils zwei von sechs für WISO recherchierende Preisagenturen auf die bundesweite Schnäppchensuche. Das Produkt in dieser Woche: ein DVD-Player. Die Gewinner-Agentur muss gewährleisten: Endpreis deutlich unter der Empfehlung des Herstellers, inklusive Mehrwertsteuer, Lieferung frei Haus innerhalb von einer Woche und keine zusätzlichen Kosten durch Vermittlung der Preisagentur. Moderation: Michael Jungblut ots Originaltext: ZDF Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de Rückfragen bitte an: ZDF Pressestelle 06131 / 70-2120 und -2121 Original-Content von: ZDF, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: ZDF

Das könnte Sie auch interessieren: