ZDF

ZDF-Pressemitteilung
"Nur eine Informationsgesellschaft wird langfristig eine Zukunft haben!"

Mainz (ots) - ZDF-Intendant Prof. Dieter Stolte auf der 11. Landkreisversammlung in Berlin über die "Medienwelt von morgen" "Auch wenn unsere Gesellschaft die natürliche Tendenz zur Spaßgesellschaft hat, wird doch nur eine Informationsgesellschaft langfristig eine Zukunft haben." Über diese These sprach ZDF-Intendant Dieter Stolte am 9. November auf der 11. Landkreisversammlung in Berlin als Gastredner zum Thema "Die Medienwelt von morgen". Spätestens seit den Terroranschlägen auf die Vereinigten Staaten sei - so der ZDF-Intendant - die Spaßgesellschaft von der Realität eingeholt worden, sei die Notwendigkeit einer Informationsgesellschaft unstrittiger denn je. Wo jedoch das Spaßfernsehen sich verselbständige und ein bloßer Oberflächen-Journalismus betrieben werde, stünde - so Stolte in bewusster Zuspitzung - die Spaßgesellschaft nicht nur im Gegensatz zu den gesellschaftlichen Katastrophen, sondern werde durch Informationsdefizite und Realitätsverlust möglicherweise zu deren Mitverursacher. Spaßfernsehen sei daher keine bloße Programm- und Programmierungsfrage, sondern ein gesellschafts-, ja weltpolitisches Problem ersten Ranges. Die Aufgaben eines verlässlichen öffentlich-rechtlichen Informationsfernsehens seien daher - so Stoltes Schlussfolgerung - heute größer denn je, zumal das journalistische Engagement kommerzieller Anbieter in der Ausnahmesituation des 11. September schon aus ökonomischen Gründen nicht auf den Regelbetrieb künftiger Krisensituationen übertragen werden könne. Die alle fünf Jahre stattfindende Landkreisversammlung des Deutschen Landkreistages steht in diesem Jahr unter dem Thema "Deutschland - auf dem Wege in die Informationsgesellschaft". Neben einer Begrüßungsansprache durch Bundespräsident Johannes Rau und dem Gastvortrag des ZDF-Intendanten sprach als zweiter Gastredner Bundeswirtschaftsminister Werner Müller über die "Auswirkungen neuer Technologien auf Gesellschaft und Arbeitswelt". ots Originaltext: ZDF Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de Rückfragen bitte an: ZDF Pressestelle 06131 / 70-2120 und -2121 Original-Content von: ZDF, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ZDF

Das könnte Sie auch interessieren: