ZDF

ZDF-Pressemitteilung
ZDF und Berliner Philharmoniker setzen Zusammenarbeit fort
25 Jahre Silvesterkonzert im ZDF

Mainz (ots) - ZDF und Berliner Philharmoniker setzen ihre langjährige und erfolgreiche Zusammenarbeit fort. Die beiden Partner haben den Rahmenvertrag, in dem diese Partnerschaft festgeschrieben ist, bis zum Jahr 2005 mit einer Option für 2006 und 2007 verlängert. Damit sind die Silvesterkonzerte, die seit 25 Jahren vom ZDF live aus der Berliner Philharmonie übertragen werden, auch in Zukunft mit dem designierten Chefdirigenten Sir Simon Rattle im ZDF zu sehen. Darüber hinaus sollen weitere Konzertprogramme gemeinsam konzipiert und realisiert werden. Anlässlich der Vertragsunterzeichnung in Berlin unterstrichen Intendant Prof. Dieter Stolte und Programmdirektor Markus Schächter für das ZDF und Intendant Prof. Franz Xaver Ohnesorg und Geschäftsführer Olaf Maninger für die Berliner Philharmoniker die Einzigartigkeit dieser langjährigen Partnerschaft in der schnelllebigen Medienlandschaft und die Bedeutung der Zusammenarbeit für ein musikinteressiertes Publikum in ganz Europa. Mit den Live-Übertragungen des Silvesterkonzerts im ZDF konnte seit 1977 jährlich ein Millionenpublikum erreicht werden. "Indem wir unseren Zuschauern herausragende Künstler wie die Berliner Philharmoniker präsentieren, nehmen wir unsere Aufgabe als Vermittler zwischen Kulturschaffenden und Kulturinteressierten wahr", sagte Stolte und versprach, dass die klassische Musik auch weiterhin einen festen Platz im Programmangebot des ZDF haben werde. Dass kultureller Anspruch und Akzeptanz bei den Zuschauern durchaus vereinbar seien, zeigten nicht nur die Silvesterkonzerte, sondern auch Klassikprogramme wie die "Echo-Gala" und zuletzt die neue ZDF-Reihe "Klassisch! Stars zu Gast bei Senta Berger", die zur besten Sendezeit 2,8 Millionen fesselte. Für das Jahr 2002 sind neben dem Silvesterkonzert zwei weitere gemeinsame Produktionen geplant. Das ZDF wird in Koproduktion mit ARTE zwei Konzerte der Berliner Philharmoniker aufzeichnen. Unter der Leitung des derzeitigen Orchesterchefs Claudio Abbado stehen Beethovens "Fantasie für Klavier, Chor und Orchester e-Moll op. 80", mit Maurizio Pollini am Klavier und Felix Mendelssohn Bartholdys zweite Symphonie "Lobgesang" auf dem Programm. Das zweite gemeinsame Projekt ist die "Johannespassion" von Johann Sebastian Bach unter Leitung des künftigen Chefdirigenten Sir Simon Rattle. Die Zusammenarbeit zwischen dem ZDF und den Berliner Philharmonikern besteht inzwischen seit über 30 Jahren. Erstmals übertrug das ZDF 1968 ein Konzert des Orchesters unter der Leitung von Herbert von Karajan. In diesem Jahr präsentieren die Berliner Philharmoniker unter der Leitung von Daniel Barenboim zum festlichen Jahresausklang ein Tanzmusik-Programm mit Werken von Dvorák, Brahms, Tschaikowsky, Johann Strauß und anderen: am 31. Dezember 2001 um 18.00 Uhr live im ZDF. ots Originaltext: ZDF Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de Rückfragen bitte an: ZDF Pressestelle 06131 / 70-2120 und -2121 Original-Content von: ZDF, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ZDF

Das könnte Sie auch interessieren: