ZDF

Warum essen wir, was wir essen?
ZDF-Dokumentarreihe "Terra X" mit Christian Rach über Geschichte des Essens

Sternekoch Christian Rach begibt sich auf eine Reise durch die Kulturgeschichte des Essens. Honorarfrei - nur für diese Sendung bei Nennung ZDF und Torbjörn Karvang Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/pm/7840 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: ...

Mainz (ots) - Gefüllter Schwan mit Flamingo, Huhn im Glas mit aufgeblasener Haut, Pudding oder Wurstteig im Darm: Die Geschmäcker waren zu allen Zeiten sehr verschieden. Warum essen wir, was wir essen und wie hat sich das entwickelt? Sternekoch Christian Rach begibt sich ab 5. April 2015, sonntags, 19.30 Uhr, auf eine Reise durch die Kulturgeschichte des Kochens und Essens. Einem klassischen Menü entsprechend ist es eine Reise in drei Folgen "Vorspeise", "Hauptspeise" und "Dessert", die gespickt sind mit Wissenswertem, Skurrilitäten und Anekdoten. ZDFneo zeigt die dreiteilige Dokumentarreihe "Geschichte des Essens" vorab ab 28. März 2015, samstags, 16.30 Uhr.

In der Auftaktfolge am Sonntag, 5. April, 19.30 Uhr, widmet sich Christian Rach dem Brot, das zur typisch deutschen Vorspeise, der Suppe, gereicht wird. Er besucht das Brotmuseum Ebergötzen und lernt, wie im Mittelalter und bei den Römern Brot gebacken wurde. Anschließend schlüpft Rach in die Rolle eines mittelalterlichen Kochs, zeigt, wie es zur damaligen Zeit in der Küche so zuging und erfährt, worauf das Sprichwort "einen Zahn zulegen" zurückgeht. Zum Abschluss liefert er sich auf einem Marktplatz in Italien einen Wettstreit mit den lokalen Königinnen im Kochen der Nudel, der typischen italienischen Vorspeise.

Deutschland ist Wurstweltmeister! Die zweite Folge am Sonntag, 12. April, 19.30 Uhr, dreht sich um das Fleisch und beginnt mit Steinzeitsuppe im Felltopf. Nachdem Christian Rach weiß, wie es geht, ist es ganz einfach: Ein Fell in eine Vertiefung am Boden legen, Wasser und Zutaten rein, anschließend heiße Steine wie einen Tauchsieder einführen, fertig ist ein brodelndes Gebräu. Warum es die Kartoffel schwer hatte, sich durchzusetzen, wie viele Kalorien die Menschen über die Jahrhunderte so zu sich nahmen und wie sich die Wein-Herstellung entwickelte, sind weitere Themen in Folge zwei.

In der finalen Folge am Sonntag, 19. April, 19.30 Uhr, erforscht Christian Rach nicht nur die Geschichte von Pudding, Schokolade und Zucker, sondern probiert sich auch an dem ältesten erhaltenen Kuchenrezept der Welt. Es stammt von den Babyloniern und wurde im 2. Jahrtausend vor Christus aufgeschrieben. Die Zuschauer erfahren in dieser Folge auch, was es mit dem "Kaffeepolizisten" und dem "antiken Smoothie" auf sich hat.

https://presseportal.zdf.de/pm/terra-x-geschichte-des-essens/

www.terra-x.zdf.de

https://facebook.com/ZDFterraX

http://twitter.com/ZDF

Fotos sind erhältlich über ZDF Presse und Information, Telefon: 06131 - 70-16100, und über https://pressefoto.zdf.de/presse/terrax

Pressekontakt:

ZDF Presse und Information
Telefon: +49-6131-70-12121





Original-Content von: ZDF, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ZDF

Das könnte Sie auch interessieren: