ZDF

ZDF-Programmhinweis
Sonntag, 29. März 2015

Mainz (ots) -

Sonntag, 29. März 2015, 14.45 Uhr

planet e.: Zierfische in Gefahr

Zierfische in Not. Egal, ob ihre Herkunft Südostasien, Afrika oder 
Südamerika ist: Der Handel basiert vielerorts auf illegalen 
Fangmethoden und der Ausbeutung einheimischer Fischerfamilien. 

Geschätzte 80 Millionen Zierfische paddeln in den Aquarien deutscher 
Wohnzimmer. Zahlenmäßig gesehen sind sie damit des Deutschen liebstes
Haustier. "planet e." zeigt, dass viele Fische aus fragwürdigen 
Quellen stammen. 

Besonders dramatisch ist die Lage bei den Fischen, die im Salzwasser 
der Meere gefangen werden. Vielen Liebhabern ist nicht bekannt, 
welches Martyrium die Tiere oft hinter sich haben. Denn die Methoden 
sind häufig erbarmungslos. In Indonesien etwa ist trotz Verbots die 
Cyanid-Fischerei in Korallenriffen nach wie vor verbreitet. Dabei 
werden die Fische durch das Gift betäubt, verlassen ihre Verstecke im
Riff und werden so zu einer leichten Beute für die Fänger. Bis zu 50 
Prozent der Korallenfische überleben die Vergiftung ihres 
Lebensraumes und den folgenden Transport nicht, schätzt Dr. Andreas 
Kunzmann vom Zentrum für Marine Tropenökologie. Hinzu kommen schwere 
Schäden an den Riffen - durch Überfischung und Vergiftung werden in 
den Tropen empfindliche Ökosysteme zerstört. 

Hinzu kommt, dass Fischerfamilien oft unter der schlechten Bezahlung 
leiden. Pro Fisch bekommen sie nur ein paar Cent ausgezahlt, während 
die Zwischenhändler hohe Summen einstreichen. 

"planet e." begibt sich auf Spurensuche, um herauszufinden, wie sich 
der Fang von Zierfischen und der Erhalt der Ökosysteme im Meer 
vereinbaren lassen. Zudem stellt sich die Frage: Welchen Beitrag kann
der Konsument in Deutschland dazu leisten?
 

Pressekontakt:

ZDF Presse und Information
Telefon: +49-6131-70-12121





Original-Content von: ZDF, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ZDF

Das könnte Sie auch interessieren: