ZDF

Verborgene Schätze und bizarre Lebensstrategien im Tier- und Pflanzenreich: Neue Folgen "Terra X: Faszination Erde - mit Dirk Steffens" im ZDF

Dirk Steffens begibt sich in der neuen Folge von "Faszination Erde" auf eine besondere Schatzsuche. Im Goldenen Dreieck, in Indochina, sucht er nach den Reichtümern der Region. In Kambodscha in Ankgor Wat stößt Dirk Steffens dabei auf einen kulturellen Schatz, den Forscher heute mit besonderen Methoden für die Nachwelt bewahren möchten. ...

Mainz (ots) - Riesige Waffenarsenale im Tier- und Pflanzenreich, bizarre Überlebensstrategien in der Wüste und unentdeckte Schätze im "Goldenen Dreieck": Für drei neue Folgen von "Terra X: Faszination Erde" - ab 1. Februar 2015, sonntags um 19.30 Uhr - ist Dirk Steffens wieder auf Spurensuche rund um den Erdball - von Südostasien über die großen Wüsten der Welt bis in die mongolische Steppe.

In der ersten Folge "Das goldene Dreieck" (Sonntag, 1. Februar 2015) ist der Moderator unter anderem im Grenzgebiet von Laos, Myanmar und Thailand unterwegs. Woher rührt der klangvolle Name, und was verbergen die Urwälder der Region? In Laos finden sich eine Flora und Fauna mit Lebewesen, die Anlass zu Legenden geben. In Myanmar, im Land der tausend Pagoden, verziert pures Gold die Tempel. Woher kommt das Edelmetall? In Kambodscha haben die Khmer einst eine gigantische Stadt errichtet: Angkor. Auf welchem Schatz gründete das Reich des fast vergessenen Volks? Dirk Steffens' Suche führt die Zuschauer bis in den Himalaya.

Am Sonntag, 8. Februar 2015, begibt sich Dirk Steffens in "Wasserjagd in der Wüste" an die trockensten und heißesten Orte unseres Planeten und deckt verblüffende Zusammenhänge auf: Obwohl es vor allem an Wasser mangelt, sind die extremsten Trockengebiete nicht leblos. Die Natur erfand bizarre Tricks, mit denen Wüstenbewohner Wasser aufspüren. Denn egal ob für afrikanische Elefanten, arabische Wüstenfüchse oder australische Kängurus: Jeder Tropfen zählt. Der Moderator stößt auf verborgene Quellen, mit deren Hilfe manche Wüste womöglich wieder ergrünen könnte.

In ein Kabinett des Schreckens begibt sich Dirk Steffens schließlich am Sonntag, 22. Februar 2015, in "Wie das Leben kämpfen lernte". Die Evolution hat Waffen und Wesen hervorgebracht, denen man lieber nicht begegnen möchte: Giftmischer, Kraftmeier, heimtückische Attentäter und sogar Geiselnehmer - all das findet sich im Tier- und Pflanzenreich. Doch als das kriegerischste aller Wesen gilt der Mensch. In der Mongolei spürt Dirk Steffens einem der mächtigen und grausamen Vertreter nach: Dschingis Khan.

http://faszinationerde.zdf.de

http://twitter.com/ZDF

Pressekontakt:

ZDF Presse und Information
Telefon: +49-6131-70-12121




Weitere Meldungen: ZDF

Das könnte Sie auch interessieren: