ZDF

Das ZDF-Programm zum Auschwitz-Gedenktag
ZDF-Intendant Bellut: "ein Zeichen für die Bedeutung kollektiven Erinnerns"

Mainz (ots) - Zum 70. Jahrestag der Befreiung des Konzentrationslagers Auschwitz am Dienstag, 27. Januar 2015, erinnerten das ZDF und ZDFinfo mit zahlreichen Sendungen sowie einem umfassenden Onlineangebot an die Opfer des Nationalsozialismus. Der 27. Januar ist seit 1996 in Deutschland offizieller Gedenktag: ein Datum, das umso wichtiger wird, je mehr eigenes Erinnern in den Hintergrund tritt.

"Mit unserem Programm haben wir an diesem wichtigen Tag ein Zeichen für die Bedeutung des kollektiven Erinnerns gesetzt", sagte ZDF-Intendant Dr. Thomas Bellut. Die Frage nach der Quote trete in den Hintergrund, erreicht habe man gleichwohl ein Millionenpublikum mit einer wichtigen Botschaft.

Fernsehmoderator Hugo Egon Balder, dessen jüdische Mutter die Lagerhaft überlebte, führte durch die 75-minütige szenische Dokumentation "Mit dem Mut der Verzweiflung". Sie wurde von 1,75 Millionen Zuschauern (7,9 % Marktanteil) eingeschaltet. Die anschließende Diskussion bei "Markus Lanz", in der neben Hugo Egon Balder unter anderen auch die Holocaust-Überlebende Erna de Vries zu Gast war, verfolgten 1,11 Millionen Zuschauer (8,7 % Marktanteil). Das Online-Video erzielte bis jetzt (27.01., 23.00 Uhr) bereits 23000 Sichtungen.

Die Live-Übertragung aus dem Deutschen Bundestag zum Gedenken an die Opfer des Nationalsozialismus sahen am Vormittag 0,27 Millionen Zuschauer (Marktanteil von 5,7 % Marktanteil), das "ZDF spezial: Auschwitz-Gedenken - 70. Jahrestag der Befreiung" schalteten 0,77 Millionen Zuschauer ein (6,0 % Marktanteil).

Aber nicht nur am Erinnerungstag selbst setzte das ZDF entsprechende Schwerpunkte: ZDFinfo widmete sich unter anderem mit der Reihe "Die Wahrheit über den Holocaust" dem Thema. Die Folge "Untergang" am 23. Januar 2015 erreichte immerhin 0,18 Millionen Zuschauer (2,2% Marktanteil).

Die Dokumentationen können weiterhin in der ZDFmediathek angesehen werden. Außerdem steht unter http://webstory.zdf.de/auschwitz das multimediale Webspecial "Das Auschwitz-Album" weiterhin zur Verfügung: Mit Hilfe von Texten, Originalbildern aus dem Album, Videos, Animationen, Karten und Infografiken wird die Geschichte der Auschwitz-Überlebenden Lili Jacob erzählt. Gerade der jüngeren Generation soll mit dem Webspecial die Geschichte des Völkermords und das Grauen von Auschwitz nähergebracht werden.

http://twitter.com/ZDF

http://www.zdf.de/ZDFmediathek#/beitrag/video/2330094/ZDFspezial-Auschwitz-Gedenken

http://www.zdf.de/ZDFmediathek#/beitrag/video/2330184/Fakten-über-Auschwitz

http://www.zdf.de/ZDFmediathek#/beitrag/video/2315858/Markus-Lanz-vom-27-Januar-2015

http://www.zdf.de/ZDFmediathek#/beitrag/video/2317416/Mit-dem-Mut-der-Verzweiflung

http://www.zdf.de/ZDFmediathek#/beitrag/video/2297514/Die-Wahrheit-über-den-Holocaust-(1)

https://presseportal.zdf.de/pm/die-wahrheit-ueber-den-holocaust/

https://presseportal.zdf.de/pm/mit-dem-mut-der-verzweiflung/

https://presseportal.zdf.de/pm/tomys-letzte-reise-kinderflucht-aus-hitlers-reich/

Pressekontakt:

ZDF Presse und Information
Telefon: +49-6131-70-12121


Original-Content von: ZDF, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ZDF

Das könnte Sie auch interessieren: