ZDF

ZDF-Pressemitteilung
Geschichten von Liebessuche, Irrfahrten, Putzträumen und Grenzsoldaten
ZDF mit fünf Produktionen bei den Internationalen Hofer Filmtagen 2001

Mainz (ots) - Mit fünf Produktionen ist das ZDF auf den 35. Internationalen Hofer Filmtagen vertreten, die vom 24. bis 28. Oktober 2001 stattfinden. Darunter ist auch der mit Spannung erwartete Film "Toter Mann" des hoch geschätzten Regisseurs Christian Petzold, dessen Terroristendrama "Innere Sicherheit" in diesem Jahr mit dem Bundesfilmpreis in Gold ausgezeichnet wurde. In den Hauptrollen spielen Nina Hoss, André Hennecke und Sven Pippig. Der ZDF-Fernsehfilm der Woche, der von der Suche nach Liebe und Rache erzählt, wird in Hof am Freitag, 26. Oktober 2001, 20.00 Uhr seine Premiere erleben. Ein Sendetermin im ZDF steht noch nicht fest. Verantwortliche Redakteurin im ZDF ist Caroline von Senden. Die weiteren vier Filme stammen aus der ZDF-Redaktion Das kleine Fernsehspiel. Michael Baumann (Buch, Regie) und Derek Meister (Buch) schildern in ihrem Film "Weg!" die Odyssee des 17-jährigen Mathias und der tschechischen Kellnerin Eva, die sich durch die Provinz nach Berlin durchschlagen. Vor der Kamera stehen Jonas Jägermeyer, Labina Mitevska, Paul Fassnacht und Michael Kind. Der Film wird erstmals am Donnerstag, 25. Oktober 2001, 21.00 Uhr im City in Hof gezeigt. Ein Sendetermin im ZDF steht noch nicht fest. Verantwortlicher Redakteur ist Jörg Schneider. "Der Glanz von Berlin" ist der Titel des Dokumentarfilms von Judith Keil und Antje Kruska (Buch und Regie), in dem sie drei Frauen einer im Berliner Nobelmilieu arbeitenden Putzkolonne porträtieren. Die erste Vorführung in Hof findet am Donnerstag, 25. Oktober 2001, 16.30 Uhr im Classic statt. Im ZDF wird der Film am Montag, 26. November 2001, 0.00 Uhr ausgestrahlt. Die Redaktion hat Christian Cloos. "Zutaten für Träume" nennen Gordian Maugg (Buch, Regie) und Sabine Weber (Buch) ihren Film über ein Liebespaar, aus dem nach gemeinsamer Arbeit als Köche zu DDR-Zeiten jetzt Konkurrenten werden. In den Hauptrollen agieren Renate Krößner, Cezary Pazura, Ulrich Anschütz und andere. Premiere hat der Film im Hofer City-Kino am Samstag, 27. Oktober 2001, 20.00 Uhr. Ein Sendetermin der Koproduktion mit Ostwind, der gemeinsamen Programmwerkstatt von ORB und ZDF, steht noch nicht fest. Verantwortliche Redakteurin im ZDF ist Annedore von Donop. Die Konflikte eines ehemaligen Grenzsoldaten stehen im Mittelpunkt des Films "Drei Stern Rot", zu dem Holger Jancke das Buch schrieb und den Olaf Kaiser mit Rainer Frank, Petra Kleinert, Meriam Abbas und anderen inszenierte. Er wird am Donnerstag, 25. Oktober 2001, 20.00 Uhr im Cinema in Hof erstmals vorgeführt. Ein Sendetermin im ZDF steht noch nicht fest. Redaktion hat Hans Kutnewsky. ots Originaltext: ZDF Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de Rückfragen bitte an: ZDF Pressestelle 06131 / 70-2120 und -2121 Original-Content von: ZDF, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: ZDF

Das könnte Sie auch interessieren: