ZDF

Blick auf die Moderne in der arabischen Welt: Zwei ZDF-Dokumentationen über die "Wüstenträume" Dubai und Oman

Beduinenromantik - die Touristen im Wüstencamp bekommen allerhand geboten. Honorarfrei - nur für diese Sendung bei Nennung ZDF und Gert Anhalt Weiterer Text über OTS und www.presseportal.de/pm/7840 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: "obs/ZDF"

Mainz (ots) - Unruhe und Bürgerkrieg, Terrorbanden und Dschihad - die arabische Welt scheint aus den Fugen geraten. Doch Oasen der Stabilität und des Wohlstandes sind dennoch zu finden. In "Wüstenträume", dem diesjährigen außenpolitischen Winterschwerpunkt des ZDF, porträtieren die Korrespondenten Dietmar Ossenberg und Gert Anhalt zwei dieser Orte: Dubai, die Glitzermetropole der Vereinigten Arabischen Emirate, und das Sultanat Oman, ein Land wie aus dem arabischen Märchenbuch, jedoch fest verankert im Hier und Jetzt.

"Dubai setzt nicht mehr nur auf Immobilien und Tourismus, sondern ist mittlerweile sehr viel breiter aufgestellt", sagt Dietmar Ossenberg, Leiter des ZDF-Studios in Kairo. Vor 20 Jahren berichtete er zum ersten Mal aus der Stadt am Persischen Golf. Bei den Dreharbeiten zu der aktuellen Dokumentation "Dubai - Das Übermorgenland", die das ZDF am Dienstag, 6. Januar 2015, 22.55 Uhr, ausstrahlt, stellt er nun fest: "Es hat sich eine beeindruckende Infrastruktur entwickelt, die sehr viel seriöser wirkt als noch vor einigen Jahren - Dubai ist vielfältiger geworden."

Das Panorama eines jungen, ehrgeizigen Landes an der Schwelle zu einer neuen Zeit bietet auch die zweite Dokumentation der "Wüstenträume", die das ZDF am Donnerstag, 8. Januar 2015, 22.15 Uhr, sendet: "Oman - Im Reich des Sultans" veranschaulicht, wie in einem absolutistisch regierten Staat dennoch Modernisierungen möglich sind. Sultan Qabus hat den Weg in den vergangenen 40 Jahren dafür geebnet - etwa durch Förderung des Erziehungswesens. "Heute haben sie im Oman fast 90 Prozent Alphabetisierungsrate, eine hochklassige Infrastruktur und Gleichberechtigung der Frauen - während im Nachbarland Saudi-Arabien die Frauen nicht mal Auto fahren dürfen. Wir haben niemanden getroffen, der den Sultan nicht verehrt wie einen Heiligen", fasst ZDF-Reporter Gert Anhalt die Dreherfahrungen zusammen.

Fotos sind erhältlich über ZDF Presse und Information, Telefon: 06131 - 70-16100, oder unter pressefoto.zdf.de/presse/wuestentraeumedubaidasuebermorgenland und unter pressefoto.zdf.de/presse/wuestentraeumeomanimreichdessultans

https://presseportal.zdf.de/pm/wuestentraeume-dubai-und-oman/

http://twitter.com/zdf

Pressekontakt:

ZDF Presse und Information
Telefon: +49-6131-70-12121




Weitere Meldungen: ZDF

Das könnte Sie auch interessieren: